1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. „Fühlt sich beschissen an“: FCG geht in Clarholz erst ganz spät k.o.

  8. >

Fußball: Oberliga

„Fühlt sich beschissen an“: FCG geht in Clarholz erst ganz spät k.o.

Münster

Erst der späte Ausgleich, dann ein noch späterer Nackenschlag: Der 1. FC Gievenbeck hat bei Victoria Clarholz die zweite Oberliga-Pleite in Serie kassiert.

Florian Reckels und der FCG verloren in Clarholz. Foto: Peperhowe

Nach Abpfiff nahmen Trainer Florian Reckels und der 1. FC Gievenbeck das unschöne Gefühl mit in den Mannschaftsbus, dass bei Victoria Clarholz mehr drin war. Mit 1:2 (0:1) und ganz spät ging die Oberligapartie an den Gastgeber. „Unsere zweite Halbzeit war richtig gut, da haben wir endlich Herrenfußball gespielt“, meinte Reckels. „Umso bitterer ist die Niederlage. Sie fühlt sich einfach beschissen an.“

Gievenbeck kam gut rein in die Partie, aber die Victoria drehte nach und nach auf. Gentrit Muja traf in Minute 39 zum 1:0 für Clarholz und Reckels musste zugeben: „Wir konnten zur Pause froh sein, nur 0:1 hinten zu liegen – und nicht 0:2 oder 0:3.“ Gleichwohl hätte der FCG in einer Konterszene im Drei-gegen-eins ausgleichen müssen, verspielte die Gelegenheit aber.

Die Reckels-Elf aber legte nach Wiederbeginn richtig los. Guglielmo Maddente per Fernschuss (60.) und Christian Keil (65., 70.) ließen ihre Chancen noch aus, dann aber flankte Joker Michael Fromme und der aufgerückte Verteidiger Anton Mand köpfte zum 1:1 ein (83.). Gievenbeck jubelte, aber nicht lange. Victorias Nick Flock, für Reckels „der beste Mann auf dem Platz“, setzte sich stark durch und verpasste den Gäste einen Stich ins Herz – 1:2 (87.).

FCG: Eschhaus – Beil (88. Brodner), Rüschenschmidt (80. Fromme), Mand – Paenda (46. Scherr), Kurk, Geisler (61. Martin), Schulte – Maddente, Keil, Balz (61. Wiethölter)

Startseite