1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Feuerwehrmeister gesucht: Triathlon steigt 2023 mit neuem Wettbewerb

  8. >

Sparda-Münster-City-Triathlon

Feuerwehrmeister gesucht: Triathlon steigt 2023 mit neuem Wettbewerb

Münster

Beim letzten Sparda-Münster-City-Triathlon beendete mit Patrick Dirksmeier ein ganz Großer der Szene seine Karriere. Das Event steigt am 18. Juni 2023 mit einem neuen Wettbewerb.

Von André Fischer

Sein vierter Streich: Patrick Dirksmeier beendete am 26. Juni in Münster seine Karriere als Profi mit einem Sieg. Foto: Thomas Austermann

Bilder, die bewegen: Patrick Dirksmeier läuft bei seinem letzten Rennen im Rahmen des Sparda-Münster-City-Triathlons mit einem breiten Lächeln über den Zielstrich, fällt Ehefrau Jenna und Spross Henry in die Arme. Sein vierter Streich nach den Siegen 2010, 2011 und 2017. Der perfekte Abschluss einer Profi-Karriere, die gekrönt wird mit dem ETU-Europameistertitel auf der Mitteldistanz 2017 im dänischen Herning. Luca Heerdt, Dritter im Ranking über die olympische Distanz, reicht Dirksmeier ein isotonisches Kaltgetränk. Die beiden sind eng mit Tri Finish verwurzelt, wissen: Hier und heute, am 26. Juni 2022 tritt ein ganz Großer der Szene ab. Der Applaus gehört ihm. Emotionen pur.

Dieser Sonntag im Sommer geht nicht nur Dirksmeier unter die Haut. Das Organisationsteam um „Boss“ Holger Fritze muss nach den pandemiebedingten Absagen der Veranstaltung 2020 und 2021 viele Monate zittern, bis die Ampeln endgültig auf grün schalten. Knapp 1000 Dreikämpferinnen und Dreikämpfer sind dabei, tausende Zuschauerinnen und Zuschauer sorgen mit ihrer Anwesenheit auf dem Areal rund um den Kreativkai für Gänsehautatmosphäre. Und wollen, werden wiederkommen. Am 18. Juni 2023 ist Gelegenheit dazu, dann steigt die 15. Auflage. Am 1. Februar im neuen Jahr um 18 Uhr öffnet das Anmeldefenster ab 18 Uhr.

Fritze: Kleine Änderungen

Alles beim Alten mit kleinen Änderungen – so umschreibt Fritze nach der jüngsten Zusammenkunft der Veranstalter das traditionelle Event. Neben den altbewährten beiden Strecken (Olympische Distanz, Volksdistanz) und den beliebten Staffeln werden die offiziellen Feuerwehrmeister in der Domstadt gesucht und ermittelt. „Das freut uns“, sagt Fritze. „Jeder zusätzliche Wettkampf ist eine Bereicherung.“ Nebenbei sollen auch zwei Liga-Rennen des Landesverbands über die Bühne gehen. Die Vorfreude steigt, noch ist aber unklar, ob die Macher im Zuge der Baumaßnahmen der B-Side am Hafen vor Probleme gestellt werden. „Wir werden zeitnah das Gespräch mit der Stadt suchen“, verspricht Fritze.

Startseite