1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Roxel verpasst Schützenhilfe, Kinderhaus siegt erneut hauchdünn

  8. >

Handball: Landesliga

Roxel verpasst Schützenhilfe, Kinderhaus siegt erneut hauchdünn

Münster

Eine starke zweite Hälfte reichte den Handballerinnen des BSV Roxel nicht aus, um Nachbarschaftshilfe zu leisten. Westfalia Kinderhaus selbst löste seine Aufgabe – wenn auch knapp. Nullachts Männern gelingt ein Pflichtsieg.

Der BSV Roxel (hier mit Wiebke Barteldrees, Mitte) musste sich dem Landesliga-Spitzenreiter VfL Sassenberg geschlagen geben. Foto: Jörg Riemenschneider

Gern hätten die Landesliga-Handballerinnen des BSV Roxel dem Nachbarn Schützenhilfe geleistet. Doch eine starke zweite Hälfte reichte beim Spitzenreiter VfL Sassenberg nur zu einer 18:22 (7:14)-Niederlage, so dass Westfalia Kinderhaus auf Platz zwei verharrt.

Die erste Hälfte ging deutlich an den Tabellenführer, der schon früh 8:3 (18.) führte. Doch die Kleeblätter kamen stark aus der Kabine und waren beim 12:15 (43.) oder 15:18 (50.) in Schlag­distanz. Am Ende aber war der Favorit zu abgebrüht.

Unterdessen fuhren die Kinderhauserinnen einmal einen knappen Erfolg ein, diesmal zu Hause gegen Vorwärts Wettringen II. Maike Schaper erzielte eineinhalb Minuten vor Schluss das Siegtor zum 23:22 (11:11), kurz zuvor erste hatte Top-Werferin Esther Schwarz (sieben Treffer) ausgeglichen. In Hälfte eins lag Westfalia fast durchgehend vorn, das Blatt wendete sich nach der Pause. Trainerin Verena Löffler sagte: „Es war ein gutes, intensives Spiel mit dem glücklicheren Ende für uns. Wir sind Wettringen leider lange nicht losgeworden.“

Ein Pflichtsieg gelang den Männern des SC Münster 08 beim punktlosen Schlusslicht TV Emsdetten II. Beim 29:22 (15:12) setzte sich der Favorit nach dem 3:3 (6.). ließ die Hausherren nach der Pause aber noch zweimal herankommen und setzte sich erst nach dem 20:21-Anschluss (49.) ab.

Startseite