1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Hansas Max Stiff hat Lust auf (Mittel-)Meer

  8. >

Segeln

Hansas Max Stiff hat Lust auf (Mittel-)Meer

Münster

Ab und an geht Max Stiff von Bord, dann schreibt er Klausuren. Aber meistens ist der 15-Jährige unter Segel und das in Höchstgeschwindigkeit: Bei den Young Europeans Sailing in Kiel belegte der junge Mann vom SC Hansa Münster den siebten Rang und fährt mit viel Selbstbewusstsein und Rückenwind zur Junioren-EM nach Griechenland.

Von Ansgar Griebel

Max Stiff hat allen Grund zur Freude nach Platz sieben bei den Young Europeans Sailing in Kiel. Foto: privat

Max Stiff sagt: „Yes“. Weil er es kann, und weil die ganze Veranstaltung nun mal so heißt: Young Europeans Sailing ist zwei Wochen vor der „großen“ Kieler Woche eines der wichtigsten Segelevents für die besten Nachwuchssegler aus Deutschland und aus aller Welt – und Max Stiff vom SC Hansa Münster ist zweifelsfrei Teil dieser internationalen Elite.

Das stellte der 16-Jährige am Pfingstwochenende vor Kiel-Schilksee mit Platz sieben im Laser Radial nachdrücklich unter Beweis. Sechs hochtalentierten Seglern musste der Münsteraner den Vortritt lassen, mehr als 60 weitere Starter reihten sich hinter ihm ein. „Ganz okay“, bewertet der Schüler des Annette-Gymnasiums seinen Parforceritt auf der Ostsee, der Lust auf Meer macht. Aufs Mittelmeer. denn vor Thessaloniki startet mit Sommerferienbeginn die Trainingswoche für die Junioren-Europameisterschaften und direkt im Anschluss dann die Wertungsrennen.

Im Sommer zur Junioren-EM nach Griechenland

Aktuell muss Stiff noch die letzten Klausuren vor den Sommerferien nachschreiben, ehe es am Fronleichnamswochenende erneut gen Kiel geht, wenn die „echte“ Kieler Woche ansteht. „Das geht dann bis Dienstag, dann noch drei Tage Schule ...“ Und dann geht es für die Jahrgangsstufenkameraden in die Sommerferien und für Max Stiff nach Griechenland – allemal auch kein schlechtes Urlaubsziel, für den jungen Segler allerdings die nächste große Herausforderung seiner jungen Karriere: „Da war ich noch nicht, soll ganz schön sein.“ Und soll sich auch sportlich lohnen, denn für die Junioren-EM hat sich Max Stiff einiges vorgenommen: „Ein Platz unter den zehn besten U-17-Seglern Europas, das ist mein Ziel.“

Starker Ergebnisse aus Kiel brachten auch die anderen Hansa-Segler mit zurück nach Münster: In der Klasse Laser Standard waren Christoph Möhring (19.), Ole Kuphal (20.), Lean Hohenlöchter (27.), Linus Heiny (37.), Lasse Triebel (39.), Jan Niemann (41.) und Hannes Göcke (42.) am Start. Finn Petzold (34.), Moritz Lütke Notarp (59.), Julia Wöhl (70.). Paul Patalas (71.) und Lucas Wöhl (83.) waren im 4,7er auf der Strecke.

Startseite
ANZEIGE