1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Nach Schalke-Zeit: Neuer Club für Ex-Preußen Juan Cabrera

  8. >

Fußball

Nach Schalke-Zeit: Neuer Club für Ex-Preußen Juan Cabrera

Münster

Sechs Jahre durchlief Juan Cabrera die Nachwuchsabteilung des FC Schalke 04 – bis zu diesem Sommer. Seither war der 19-Jährige mit Vergangenheit beim TuS Hiltrup und bei Preußen Münster auf Vereinssuche. Die ist jetzt erfolgreich abgeschlossen.

Von Jonas Austermann

Juan Cabrera (Mitte) spielte sechs Jahre lang für den FC Schalke 04, zuvor wurde er beim TuS Hiltrup und bei Preußen Münster ausgebildet. Jetzt hat der 19-Jährige einen neuen Club gefunden. Foto: Imago/Team 2

Spannende Zeiten für Juan Cabrera. Im vergangenen Sommer tütete der Fußballer sein Abitur am Gymnasium Wolbeck ein, in diesem Sommer verabschiedete er sich nach sechs Jahren vom FC Schalke 04. Nach dem Sprung vom Jugend- in den Männerbereich war der 19-jährige Mittelfeldmann auf der Suche nach einem neuen Club – den hat Cabrera nun gefunden: Ihn zieht es zum FC Ingolstadt, für die U21 der Schanzer wird er zunächst in der fünftklassigen Bayernliga auflaufen.

„Ich bin glücklich, hier zu sein und freue mich auf dieses neue Kapitel“, schrieb Cabrera bei Instagram zu einem Foto, das ihn vor dem Audi-Sportpark zeigt. Dort trägt die erste Mannschaft des FC Ingolstadt ihre Heimspiele in der 3. Liga aus. Der ehemalige Preußen-Geschäftsführer Malte Metzelder ist inzwischen Sportdirektor der Schanzer.

Cabrera trainiert bei Preußens U19 mit

Und der Umzug vom Westen der Republik in den Süden war für Cabrera keinesfalls das einzige Abenteuer in diesem Sommer. Der in Uruguays Hauptstadt Montevideo geborene Lockenkopf war schon in der U17 für „La Celeste“ (deutsch: Die Himmelblauen), also die Nationalmannschaft des südamerikanischen Landes, aufgelaufen. Nach einem Abstecher in die deutsche U-19-Auswahl unter Trainer Hannes Wolf gab's nun wieder Nachricht vom uruguayischen Verband. Cabrera war Teil der U20, die im spanischen Valencia an einem internationalen Turnier teilnahm.

Anfang Juli hatte sich der da noch vereinslose Mittelfeldspieler knapp zwei Wochen lang bei Preußen Münsters U19 fit gehalten. Er und Coach Tobias Harink kennen sich. Cabrera nämlich hat eine Vergangenheit bei den Adlerträgern, wechselte zur U12 an die Hammer Straße. Zuvor war er von der U9 an für den TuS Hiltrup am Ball gewesen.

Schalke-Jahre unter Star-Förderer Elgert

Zur U14 wagte Cabrera – heute 1,88 Meter groß – den Schritt in die Schalker Knappenschmiede, durchlief dort alle Jugendteams und trainierte unter anderem unter Norbert Elgert, Förderer vieler großer Talente wie Manuel Neuer, Mesut Özil oder Leroy Sané. Insgesamt bestritt der Uruguayer 26 Spiele (sechs Tore) für die königsblaue U17 in der B-Junioren-Bundesliga und 19 Einsätze (sechs Tore) in der U-19-Bundesliga.

Duell mit dem Ex-Club Preußen Münster: Juan Cabrera (hinten) geht hier für den FC Schalke 04 beherzt in den Zweikampf mit Ole Overhoff. Das Spiel in der A-Junioren-Bundesliga am 6. Februar 2022 endete mit einem Schalker Auswärtssieg (3:1).  Foto: Wilfried Hiegemann

Im Sommer schließlich endete Cabreras Zeit auf Schalke. „Danke für sechs Jahre, Schalke 04. Glück auf“, schrieb er zum Abschluss unter eine Sammlung seiner besten Fotos im Dress der Gelsenkirchener. In Ingolstadt wartet jetzt das nächste sportliche Abenteuer auf den 19-Jährigen.

Startseite
ANZEIGE