1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Kreis setzt Spielbetrieb fort, Kinderhauser Heimpartien verlegt

  8. >

Handball: Saison-Fortsetzung

Kreis setzt Spielbetrieb fort, Kinderhauser Heimpartien verlegt

Münster

Während der Handball-Kreis Münster es beim Status quo belässt, die Saison fortführt, aber gleichsam Verlegungen bei Einigung zulässt, machen die ersten Landesligisten Gebrauch von der Regelung im Verband. Die Frauen von Westfalia Kinderhaus und des SC Münster 08 verschieben ihr Derby.

Von Ansgar Griebel

Die Frauen von Westfalia Kinderhaus pausieren am Wochenende. Foto: Jörg Riemenschneider

Das Chaos hat System: Zwei Tage, nachdem der Handball-Verband Westfalen die Stimmen der angeschlossenen Clubs ausgezählt, einen Teil der Staffeln in den verlängerten Weihnachtsurlaub und den anderen in die Saisonfortsetzung geschickt hatte, liefen die ersten Spielabsagen ein. In Münster beispielsweise geht das mit Spannung erwartete Derby der Frauen-Landesliga zwischen Westfalia Kinderhaus und Münster 08 in die Warteschleife. Die Westfalia hatte unter der Woche einen Coronafall zu vermelden und musste die Partie absagen. In der Folge und als Vorsichtsmaßnahme legten auch die Verbandsliga-Männer aus Kinderhaus ihre für Samstag angesetzte Partie gegen die TG Hörste auf Wiedervorlage zu einem späteren Zeitpunkt.

In Hiltrup wird gespielt

Aus der gleichen Ausgangsposition kamen dagegen die Landesliga-Herren von Eintracht Hiltrup und Münster 08 zu einem anderen Ergebnis. Obwohl beide Clubs bei der Abstimmung für eine Verlängerung der Winterpause votiert hatten, treten sie am Samstag gegeneinander an. „Das ist ganz schwierig“, beschreibt Eintracht-Trainer Marcel Graefer die guten Gespräche mit den Kollegen von Nullacht. „Wir waren uns einig, dass irgendwie alle Lust haben zu spielen, obwohl keiner Bock auf diese Situation hat. Ob wir aber nun eine Woche später antreten müssen oder doch jetzt starten, ändert auch nicht viel.“

Absagen im Kreis erwartet

Vor ähnlichen Entscheidungen stehen jetzt alle Mannschaften aus dem Handball-Kreis Münster, der sich am Mittwoch ebenfalls nicht zu einer Saison-Unterbrechung durchrang. Spielverlegungen müssen und dürfen die Clubs untereinander ausmachen – wie schon in den letzten Wochen des vergangenen Jahres dürfte es somit zu zahlreichen Absagen kommen.

Startseite
ANZEIGE