1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Pleite beim Marienburger SC – TC Hiltrup droht der Abstieg

  8. >

Tennis: Regionalliga

Pleite beim Marienburger SC – TC Hiltrup droht der Abstieg

Münster

Der 1. TC Hiltrup wartet in der Tennis-Regionalliga weiter auf den ersten Sieg. Am dritten Spieltag unterlag der Aufsteiger beim Marienburger SC mit 3:6 (2:4) und muss damit auf jeden Fall am kommenden Sonntag gegen Bielefeld gewinnen, um nicht direkt wieder in die Westfalenliga abzusteigen. Ein schwieriges Unterfangen.

Von Henner Henning

Gewann sein Einzel: Hiltrups Carlos Sanchez Jover Foto: Peter Wolf

Die Zeichen, dass sich der 1. TC Hiltrup direkt wieder aus der Tennis-Regionalliga verabschiedet, verdichten sich. Auch seine dritte Partie verlor der Aufsteiger, diesmal unterlag der TCH beim Marienburger SC mit 3:6 (2:4) und ist damit weiter Tabellenletzter.

Dieser steigt aus der Fünfergruppe direkt ab, der Dritt- und Viertplatzierte spielen in einer Relegation mit zwei Teams aus der Parallelgruppe um den Klassenerhalt. Hiltrup muss nun am Sonntag dringend gegen den Bielefelder TTC gewinnen, um die Mini-Chance zu wahren.

Sanchez Jover spielt erneut stark auf

Bei dem Kölner Club setzte Hiltrup erstmals Filip Peliwo ein und trat damit so gut besetzt wie noch nie in dieser Saison an – und doch reichte es nur zu zwei Einzelsiegen durch den abermals starken Carlos Sanchez Jover (6:3, 6:4 gegen Christian Hansen) und Bogdan Borza (6:3, 6:3 gegen Lars Lotter-Becker). Peliwo (2:6, 1:6 gegen Quentin Robert) unterlag ebenso klar wie Toby Martin (3:6, 3:6 gegen Steven Moneke) und Matthias Wahl (2:6, 3:6 gegen Stephan Iserath).

Den Ausgleich für den TCH hatte dagegen Christian Cremers auf dem Schläger, der gegen Marvin Greven zwei Matchbälle hatte und doch mit 6:3, 6:7, 6:10 verlor. „Das war bitter. Aber auch bei einem 3:3 wäre es sehr schwer geworden“, sagte Mannschaftsführer Carlo Bückmann, der im Doppel mit Wahl beim 0:6, 3:6 gegen Moneke/David Korsten chancenlos war. Ergebniskosmetik betrieben Peliwo/Borza mit dem 6:2, 6:4 gegen Greven/Iserath, den vierten Punkt verpassten Sanchez Jover/Martin beim 5:7, 7:6, 4:10 gegen Robert/Hansen.

Startseite
ANZEIGE