1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Rekordumsatz und ein positives Ergebnis

  8. >

Fußball: 3. Liga

Rekordumsatz und ein positives Ergebnis

Münster

Der Jahresabschluss 2015/16 fiel genau so aus, wie der ehemalige Club-Präsident Georg Krimphove, der Ex-Aufsichtsratsvorsitzende Thomas Bäumer sowie Mike Schmitz (früheres Präsidiumsmitglied für Finanzen) es Anfang November angekündigt hatten. 

Alexander Heflik

Foto: -lisa-

Der SCP erzielte mit 8,277 Millionen Euro einen Rekordumsatz, der die Vorsaison 2014/15 mit dem Pokalspiel gegen Bayern München (8,218 Millionen Euro) übertraf. Das dürfte dem so genannten Signing Fee aus dem Deal mit dem neuen Vermarkter Lagardère Sports geschuldet sein.

Wichtiger für alle Beteiligten dürfte sein, dass das Ergebnis vor Abschreibungen und Steuern nach dem gehörigen Minus der Vorsaison mit 504 258 Euro ins Positive gerutscht ist mit 194 .840 Euro. Die Prognose von Krimphove für das laufende Geschäftsjahr wurde aufgrund einer geringeren Erwartung auf rund 7,4 bis 7,5 Millionen Euro beziffert.

Allein durch den Trainerwechsel von Horst Steffen auf Benno Möhlmann sowie das nun doch bewilligte Trainingslager kommen neue Ausgaben im sechsstelligen Bereich auf den Drittligisten zu. Der DFB hat diesen Punkt in der Nachlizenzierung bei den Preußen beanstandet.

Aktuell hat der SCP ein Darlehen zu bedienen, das der Schieflage der Saison 2014/15 geschuldet ist. Dabei dürfte es sich um Verbindlichkeiten in Höhe von rund einer halben Million Euro handeln. Der Verein ist dabei seinen Verpflichtungen nachgekommen.

Startseite
ANZEIGE