1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Silber für Kieran Holthues vom RV Münster und Paul Martin

  8. >

Rudern: Weltmeisterschaft

Silber für Kieran Holthues vom RV Münster und Paul Martin

Münster/Plovdiv

Die Voraussetzungen schienen gut. Goldträume hegten Kieran Holthues und Paul Martin bei der Junioren-Weltmeisterschaft. Am Ende wurde es denn doch „nur“ Silber – trotzdem war die Freude nach kurzem Innehalten riesig.

Von Ansgar Griebel

Vize-Weltmeister: Kieran Holthues (l.) und Paul Martin. Rechts: Die Weltmeister aus Rumänien. Foto: RVM

Da gab es diesen klitzekleinen Moment im Zielbereich, als Kieran Holthues und Paul Martin darüber nachzudenken schienen, ob es sich wohl lohne, der verpassten Goldmedaille nachzutrauern – doch dann schaltete sich das Kleinhirn ein und schickte über die angeschlossenen Nervenenden die Botschaft zum Jubeln in die dafür zuständigen Körperteile. An diesem Sonntag waren die Konkurrenten aus dem rumänischen Zweier einfach die entscheidenden drei Sekündchen schneller als das Boot aus Münster und Kettwig, das aber dennoch eine großartige Junioren-Weltmeisterschaft mit einem nicht minder großartigen zweiten Platz beschließen durfte.

Dem starken Auftakt im Vorlauf am Mittwoch ließen RVM-Mann Kieran Holthues und Partner Martin einen blitzsauberen Halbfinalsieg am Samstag folgen – mit Bestzeit, und darum auch mit der nachvollziehbaren Vision von Gold. Dazu reichte es dann knapp nicht, der Jubel über Silber fiel aber – nach klitzekleiner Bedenkzeit – doch und zu recht riesig aus im deutschen Boot.

Startseite