1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Spitzenreiter 1. FC Gievenbeck kann die englische Woche krönen

  8. >

Fußball: Westfalenliga

Spitzenreiter 1. FC Gievenbeck kann die englische Woche krönen

Münster

Für den 1. FC Gievenbeck läuft’s. Zwei Siege in zwei Derbys – und nun kommt es zum Nachholspiel gegen den Lüner SV für den Spitzenreiter. Allerdings wird die Partie nicht dort ausgetragen, wo sie ursprünglich angesetzt war.

Von Thomas Rellmann

Florian Reckels Foto: Peperhowe

Der letzte Schritt ist noch längst nicht gemacht, aber natürlich weiß jeder beim 1. FC Gievenbeck, dass die Chance auf die perfekte Woche besteht. Erst das 2:0 im ersten Derby gegen Westfalia Kinderhaus, dann das 1:0 im zweiten beim TuS Hiltrup – und nun erneut ein Sieg, im nächsten Nachholspiel gegen Lüner SV am Sonntag (15 Uhr)?

Da es ja noch eine Partie aus der Hinrunde ist, einigten sich beide Vereine am Freitag auf einen Tausch des Heimrechts. Der Rasen im Schwansbell ist zum dritten Mal unbespielbar. Ob in Münster nun in der UKM-Arena (Kunstrasen) gekickt wird oder doch auf dem Hauptplatz, entscheidet sich erst kurzfristig. Zweimal wurde die Partie bereits abgesetzt, im Dezember und im Januar.

Florian Reckels

Coach Florian Reckels sagt: „Noch ist nicht alles Gold, was glänzt. Vorne müssen wir uns steigern. Hinten stehen wir aber schon gut.“ Zweimal blieb Keeper Nico Eschhaus seit Samstag ohne Gegentor, den 4:1-Sieg in Erkenschwick vor zwei Wochen mit eingerechnet, hat der FCG nun drei Punktspiele am Stück gewonnen und den Trend mit fünf sieglosen Partien vor der Winterpause galant umgekehrt. Der LSV bringt aber reichlich Oberliga-Erfahrung ein. „Auf uns kommt eine extrem starke Offensive zu. Das Team hat schon gezeigt, dass es jeden schlagen kann“, sagt Reckels, der Kapitän Nils Heubrock wieder einsetzen kann.

Startseite
ANZEIGE