1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Stadtmeisterschaften
  6. >
  7. Früher Keeper, heute Kreuzfahrtschiff: Damian Hallas im Interview

  8. >

Fußball: Hallen-Stadtmeisterschaft

Früher Keeper, heute Kreuzfahrtschiff: Damian Hallas im Interview

Münster

In Münster kennen viele Damian Hallas noch gut als Keeper in der Westfalen- oder Landesliga. Inzwischen arbeitet er auf einem Kreuzfahrtschiff. Doch passend zur Stadtmeisterschaft war er wieder in Münster, wo nach wie vor sein Lebensmittelpunkt ist.

Damian Hallas besuchte am Dienstag die Hallen-Stadtmeisterschaften in Münster. Foto: Foto: Rellmann

Halle Berg Fidel statt Kreuzfahrtschiff – seit diesem Jahr arbeitet Damian Hallas in der Kinderbetreuung auf der MS Europa, die durch Asien cruist. Der Erzieher und Sozialpädagoge war viele Jahre ein erfolgreicher Schnapper bei den Stadtis. Passend zum Turnier ist der 36-Jährige für einige Monate in Münster.

Wie ist das Leben auf hoher See?

Hallas: Mir macht es riesigen Spaß. Ich bin im Januar 2021 nach Kolumbien gegangen und habe in einem deutschen Kindergarten gearbeitet. Von da habe ich mich dann für den neuen Job beworben. Aber die Stadtmeisterschaften sind für mich ein Pflichttermin.

Sie haben für den 1. FC Gievenbeck, den BSV Roxel, den TuS Hiltrup und den VfL Wolbeck gespielt. Zu wem halten Sie nun?

Hallas: Da bin ich weniger bei Vereinen, sondern bei Leuten. Ich fiebere mit Jungs wie Nico Eschhaus, Michael Fromme, Romain Böcker oder Patrick Gockel. Sie waren alle gut. Ich verfolge die Ergebnisse der Jungs jede Woche über das Internet oder persönliche Gespräche.

Sie haben zwei FCG-Routiniers genannt. Hat der Gastgeber dieses Jahr die Chance auf den Turniersieg?

Hallas: Ja, auf jeden Fall. Ich hoffe sehr darauf, dass es Fromme noch mal schafft. Die Mischung aus Erfahrenen und Erfolgreichen, aber auch jungen Wilden könnte passen. Sie waren stark. In der Liga kam die Winterpause zur passenden Zeit, aber dass der Verein wieder Oberliga spielt, ist super.

Welche Keeper gefallen Ihnen in der Halle?

Hallas: Für mich sind nach wie vor Nico oder Romain die Besten. Sie halten einfach seit über zehn Jahren ihr Niveau.

Ist ein Comeback für Sie denkbar?

Hallas: Nein. Es gibt immer mal anfragen bei kurzen Engpässen, zuletzt aus Roxel. Aber ich hatte zwei Kreuzbandrisse und bin durch damit.tre

Startseite