1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. TuS Hiltrup holt in eigener Halle den Titel

  8. >

Fußball: E-Jugend-Stadtmeisterschaft

TuS Hiltrup holt in eigener Halle den Titel

Münster

Auch die E-Junioren waren nach zwei ausgefallenen Veranstaltungen wieder am Ball und spielten ihre Stadtmeister aus. Der TuS Hiltrup richtete nicht nur eine gut besuchte Veranstaltung aus, sondern sicherte sich auch den Titel.

Von Thomas Rellmann

So jubelten die U-11-Kicker des TuS Hiltrup über den Sieg in der Halle an der Bodelschwinghstraße. Foto: Lamok

Die U 11 des TuS Hiltrup hat sich in eigener Halle den Titel des Stadtmeisters der E-Junioren gesichert. Im Endspiel bezwang der Gastgeber den SC Münster 08 mit 2:0.

Noch ein Jubelbild der TuS-Talente Foto: Lamok

Platz drei sicherte sich Westfalia Kinderhaus durch ein 3:0 über den BSV Roxel. Der TuS hatte im Halbfinale die Kleeblätter mit 5:0 besiegt, der Kanalclub gewann gegen Kinderhaus deutlich knapper mit 2:1. Richtig eng ging’s im Viertelfinale zu. Drei Teams schieden erst im Neunmeterschießen aus. Pech hatten der VfL Wolbeck (2:4 gegen Hiltrup), der TuS Saxonia Münster (1:2 gegen Westfalia) und Wacker Mecklenbeck (3:4 gegen Nullacht). GW Amelsbüren verlor 0:2 gegen den BSV.

19 Mannschaften waren an den zwei Tagen im Einsatz. In der Zwischenrunde blieben Borussia Münster, der TSV Handorf, GW Marathon und der 1. FC Gievenbeck auf der Strecke. Das Turnier nicht nur aus Sicht des Veranstalters nach Wunsch ab. Die Tribünen waren voll, die Stimmung gut. Top-Schütze war Prince Masie Mongung (Wacker/neun Treffer). Zum besten Spieler wurde Nullachter Henri Blumentrath gewählt, Wolbecks Johann Hunnius war bester Keeper.

Die besten Spieler des Turniers: (u.v.l.)  Prince Masie Mongung (Wacker/neun Treffer), Wolbecks Keeper Johann Hunnius und Nullachts Henri Blumentrath. Foto:
Startseite