1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. UBC Münster vom Lehrling zum Herausforderer

  8. >

Basketball: Junioren-Bundesliga

UBC Münster vom Lehrling zum Herausforderer

Münster

Als die Saison gestartet wurde, zog Marsha Owusu Gyamfi mit einer Gruppe eifriger Lehrlinge ins Rennen. Zu Beginn der Relegationsrunde geht JBBL-Bundesligist UBC Münster in die Partien, um sie zu gewinnen.Lehrlinge vor der Reifeprüfung. „Den Weg gehe ich mit“, sagt die stolze Trainerin.

-ag/hen-

Auf bestem Weg: Das JBBL-Team des UBC Münster Foto: UBC Münster

So ein Saisonkader ist grundsätzlich anfällig. Oft sind es Verletzungen, häufig Krankheiten, die ein Team dezimieren – doch Marsha Owusu Gyamfi winkt ab: „Wir sind sehr froh darüber, dass alle gesund und unverletzt weiter dabei sind“, sagt die Trainerin der U-16-Junioren des UBC Münster in der JBBL vor dem Start in die Relegationsrunde. „Das ist absolut nicht selbstverständlich und definitiv auch ein Beleg dafür, wie diszipliniert wirklich alle diese Aufgabe angegangen sind.“ So ganz unverändert haben ihre Schützlinge die Vorrunde allerdings dennoch nicht überstanden. „Nein, alle haben sich sportlich weiterentwickelt – unter dem Strich ist der berüchtigte Leistungssprung bei uns sehr, sehr groß“, so Owusu Gyamfi, die besonders die zehn Jungjahrgänge hervorhebt, „die sich zu belastbaren Leistungsträgern entwickelt haben“ – und auf die kommenden Jahre hoffen lassen.

Ziel sind die Playoffs

Der Fokus allerdings gilt der Gegenwart, die am Samstag gegen die ART Giants Düsseldorf beginnt. Zudem geht es auch noch je einmal gegen die Vorrundengegner Sartorius Juniors Göttingen und Phoenix Hagen – 2:1 lautet die Bilanz, die in der Tabelle Niederschlag findet. Dazu kommen Hin- und Rückspiele gegen die Nordvertreter SC Rist Wedel, Bramfelder SV, Eisbären Bremerhaven und Sharks Hamburg. Elf weitere Partien, nach denen Münster im Optimalfall einen der ersten beiden Plätze belegt. Von dort aus würde es in die Playoffs gehen. „Das ist unser Ziel“, sagt die Trainerin – in diesem Fall als Sprachrohr ihrer Eleven, die sich vorgenommen haben, „kein Spiel mehr zu verlieren“. Eine starke Ansage, getragen vom frisch erarbeiteten Selbstbewusstsein.

Startseite