1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Voigt, Huckestein oder van Staa? Wer macht das Rennen beim Siena-Garden-Straßenlauf

  8. >

Leichtathletik: NRW-Meisterschaften

Voigt, Huckestein oder van Staa? Wer macht das Rennen beim Siena-Garden-Straßenlauf

Münster

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause fällt endlich wieder der Vorhang. Der Siena-Garden-Straßenlauf light startet am Samstag ab 15 Uhr an der Sentruper Höhe. Integriert in die zehn Kilometer sind die NRW-Meisterschaften mit namhafter Konkurrenz.

Von André Fischer

Nils Voigt peilt eine Zeit unter 30 Minuten Foto: Imago

Siena-Garden-Straßenlauf light – mit diesem Zusatz ist das Event der Laufsportfreunde an diesem Samstag versehen (Start 15 Uhr Sentruper Höhe). Auf den beliebten Firmenlauf wird 2022 verzichtet, es stehen allein die zehn Kilometer im Fokus. Dafür wird im Rahmen des Wettbewerbs der neue NRW-Meister ermittelt. Gut 250 Sportlerinnen und Sportler haben dafür gemeldet.

Favorisiert ist der Münsteraner Nils Voigt, der für den TV Wattenscheid startet. Er will den alten Streckenrekord von 30:45 Minuten angreifen. Aber auch Simon Huckestein (SG Wenden) und Sascha van Staa (LC Rapid Dortmund) können unter 30 Minuten laufen. „Wir erwarten ein spannendes Finish mit großen Namen“, so Arne Fischer, Fachwart Wettkampf bei den Laufsportfreunden. Bei den Frauen dürfte kein Weg an Stephanie Strate vom SV Brackwede vorbeiführen, die 34:50 Minuten als Bestwert notiert hat. Auch sie wird die Rekordzeit von 34:33 Minuten angreifen.

554 Anmeldungen liegen insgesamt vor. Hier und da gab es kurz vor Meldeschluss am Freitag noch Bewegung und die eine oder andere coronabedingte Absage. „Aber das ist alles im Rahmen“, wie Fischer versichert. 13 Grad, Sonne, die Vorhersagen könnten besser nicht sein.

Startseite
ANZEIGE