1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Gold bei den Landesspielen: Vorwerk-Zwillinge und Wendt brillieren

  8. >

Special Olympics in Bonn

Gold bei den Landesspielen: Vorwerk-Zwillinge und Wendt brillieren

Münster

In Bonn fanden in der vergangen Woche die NRW-Landesspielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung statt. Mit dabei auch die Vorwerk-Zwillinge von der SGS und Tennis-Ass Thomas Wendt von Wacker Mecklenbeck – und Münsters Vertreter zeigten richtig starke Leistungen.

Die Zwillinge Felix und Emma Vorwerk von der SGS schwammen jeweils zu Gold. Foto: SGS

Ein sportlich erfolgreicher Ausflug zu den Special Olympics in Bonn liegt hinter Emma und Felix Vorwerk von der SGS Münster. Bei den NRW-Landesspielen für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung rangierten die Schwimm-Zwillinge mit Trisomie 21 in der vergangenen Woche jeweils einmal auf dem goldenen ersten Platz und holten in der Staffel Rang drei.

„Ich bin ganz begeistert. Es war eine bombastische Stimmung, ich wünschte, jeder könnte so etwas mal mitmachen“, sagt SGS-Trainerin Gesa Gronert, die sich vor allem beeindruckt von den Gemeinschaftserfahrungen der vergangenen Tage zeigte. „Wir haben gesehen, dass dieses Thema Inklusion der Gemeinschaft so unglaublich viel gibt, es hat so viel positive Energie freigesetzt.“

Tolle Momente nach der Aufholjagd

Im Kopf geblieben sind ihr vor allem die Momente nach Emma Vorwerks Sieg über 100 Meter Freistil (2:14,53 Minuten). „Sie war am Anfang eine halbe Bahn hinterher“, erzählt Gronert – ehe sich das Blatt wendete. „Dann kam sie von ganz hinten, überholte alle und schwamm mit einer halben Bahn Vorsprung ins Ziel. Die ganze Halle hat ihren Namen geschrien, das war Wahnsinn“, sagt Gronert.

Landesspiele 2024 in Münster

Ihr Bruder Felix machte es ebenfalls richtig gut, verbesserte seine Zeit im Vorlauf über 200 Meter Freistil um ganze 40 Sekunden (2:51,35 Minuten) und schwamm im Finale über 50 Meter Brust nach 56,50 Sekunden auf Platz eins. „Klarer Sieg, eine ganz tolle Leistung“, sagt seine Trainerin.

Auch in der Unified Staffel zusammen mit den SGS-Aktiven Myra-Lynn Kulik und Kuno Sanders überzeugten die Zwillinge, sie arbeiteten sich über 4x50 Meter Freistil nach 2:47,78 Minuten auf den dritten Platz vor. „Eine gute Truppe, die waren ein Team und haben zusammen gebrannt“, sagte Gronert, die sich besonders freute, dass ihr Quartett, das unter dem Namen „Team Vorwerk“ fungierte, die gemeldete Zeit um gleich mal zehn Sekunden verbesserte.

Wendt holt Podestplätze auf dem Tennisplatz

Die Vorwerk-Zwillinge waren aus Münsteraner Sicht übrigens nicht die einzigen, die in Bonn mit starken Auftritten brillierten. Auf dem Tennisplatz glänzte Thomas Wendt von Wacker Mecklenbeck und holte im Einzel die Silbermedaille. Doch damit nicht genug: Zusammen mit seinem Doppelpartner Oliver Eggers, ebenfalls von Wacker, reichte es nach einem Sieg im Finale des Unified-Doppels sogar für den ersten Platz.

Tennisspieler Thomas Wendt nahm die Fackel für die Spiele in Münster entgegen. Foto: Picasa
Startseite
ANZEIGE