1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wacker setzt Siegesserie in Flaesheim fort, Abschied trübt die Freude

  8. >

Fußball: Westfalenliga Frauen

Wacker setzt Siegesserie in Flaesheim fort, Abschied trübt die Freude

Münster

Mit Wacker Mecklenbeck ist im Rennen um die vorderen Plätze weiterhin zu rechnen. Der fünfte Erfolg nacheinander gelang beim Neuling Concordia Flaesheim. Allerdings mischte sich auch ein Abschied in die Freude.

Neele Kesse traf für Wacker Mecklenbeck zur Führung bei Westfalenliga-Neuling Concordia Flaesheim. Foto: Wilfried Hiegemann

Wacker Mecklenbeck ist nach dem fünften Sieg am Stück weiter der härteste Verfolger von Tabellenführer FC Iserlohn. Beim SuS Concordia Flaesheim mussten die Münsteranerinnen allerdings gerade vor der Pause viel Gegenwehr über sich ergehen lassen – mehr, als das Ergebnis von 4:0 (1:0) am Ende aussagte.

Auf einem kleinen Platz warf der Gastgeber und Aufsteiger zu Beginn alles rein, forderte den Favorit häufiger als erwartet in der Defensive und musste doch den Rückstand hinnehmen, als Katrin Große Scharmann für Neele Kesse auflegte und die Stürmerin vollstreckte (19.).

Große Scharmann mit Doppelpack

„In der zweiten Hälfte wurde es dann deutlich besser“, sagte Trainer Felix Melchers, der in diesem Satz dezent auch ein bisschen Kritik verpackte. Dem Neuling ging die Luft aus, und Mecklenbeck nutzte die sich bietenden Räume. Große Scharmann gelang nach ihrem Assist vor der Pause nun ein Doppelpack, bei dem sie von der Vorarbeit von Kristin Dircks und dann von Paula Funcke profitierte (52., 65.). Den Schlusspunkt setzte Annika Theobald in ihrem Abschiedsspiel per Elfmeter, den Funcke herausgeholt hatte (72.). Die Abwehrspielerin geht kurzfristig für den Master nach Köln.

Wacker: Kloock – Düking (75. Schipke), Theobald, Selle, Bezhaev – Große Scharmann (66. Weber), Haack, Faber (61. Funke) – Funcke, Dircks, Kesse

Startseite