1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wacker siegt 2:0 gegen Billerbeck und freut sich auf Amelsbüren

  8. >

Fußball: Westfalenliga Frauen

Wacker siegt 2:0 gegen Billerbeck und freut sich auf Amelsbüren

Münster

Die Frauen von Wacker Mecklenbeck haben das Heimspiel gegen den VfL Billerbeck dominiert, aber erst in der Schlussphase die Entscheidung erzwungen. Am Mittwoch ist der Westfalenligist schon wieder gefordert.

Von Jonas Wiening

Wackers Torschützin zum 2:0: Laura Bezhaev

Die Westfalenliga-Frauen von Wacker Mecklenbeck haben am Sonntag ordentlich Selbstvertrauen getankt und gehen mit einem 2:0-Sieg gegen den VfL Billerbeck im Rücken nun ins Kreispokal-Halbfinale am Mittwoch gegen GW Amelsbüren.

„Das war ein verdienter und souveräner Sieg“, sagte Wackers Co-Trainerin Simone Westerhoff, die am Sonntag den im Urlaub weilenden Felix Melchers an der Seitenlinie vertrat. „Wir haben früh die Kontrolle übernommen, haben hinten nicht viel anbrennen lassen und uns einige Möglichkeiten erspielt“, so Westerhoff. Aber erst nach der Pause konnten die Gastgeberinnen ihre Spielüberlegenheit nutzen. Nach einem Freistoß von Tessa Schipke in der 61. Minute fiel das 1:0, Hannah Geldschläger wurde als Torschützin notiert. „Das war etwas undurchsichtig. Wer am Ende am Ball war, ist nicht so richtig klar“, sagte Westerhoff, die ihre Elf danach weiter das Spiel machen sah. „Besonders über außen waren wir stark“, so die Trainerin, die keine ihrer Schützlinge herausheben wollte. „Es war einfach eine starke Mannschaftsleistung.“ Den 2:0-Endstand erzielte in Nachspielzeit dann Laura Bezhaer (90.+5). „Jetzt werden die Augen auf Mittwoch gerichtet. Wir wollen ins Pokalfinale“, so Westerhoff.

Wacker: Claußen – Bezhaer, Schipke, Hutter, Selle – Faber, Düking – Geldschläger, Kesse, Funcke – Duffe

Startseite
ANZEIGE