1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wacker verliert trotz Führung in Kutenhausen-Todtenhausen

  8. >

Fußball: Westfalenliga Frauen

Wacker verliert trotz Führung in Kutenhausen-Todtenhausen

Münster

Auswärts ist für Wacker Mecklenbeck im Moment wenig zu holen. Auch bei der SV Kutenhausen-Todtenhausen verloren Münsters beste Fußballerinnen am Sonntag. Die Gegentore beim 1:2 fielen nach Kontersituationen.

Von Thomas Rellmann

Luisa Faber Foto: fotoideen.com

Nach und nach verliert Wacker Mecklenbeck die Spitzengruppe aus den Augen. Auch am Sonntag bei der SV Kutenhausen-Todtenhausen gab es nichts zu holen. Die 1:2 (1:0)-Niederlage hatte sich lange nicht abgezeichnet.

„Das Spiel ist für mich schwierig einzuordnen, weil ich einen offenen Schlagabtausch vor der Pause gesehen haben“, sagte Trainer Felix Melchers. Beide Seiten hatten ihre Drangphasen und auch gefährliche Szenen. Der Gast stach als erstes zu, als Laura Bezhaev eine Flanke im zweiten Anlauf ins Zentrum brachte, wo Luisa Faber mit dem Kopf erfolgreich war (40.).

Dircks mit guter Chance

Nach dem Wechsel bekamen die Münsteranerinnen paradoxerweise die Partie in den Griff, kassierten aber nach Umschaltsituationen die entscheidenden Gegentreffer. Dem 1:1 durch Alexandra Mallwitz (66.) ließ Chiara Gieselmann das 2:1 folgen (73.), als sie an Tessa Schipke vorbeizog und im Fallen den Ball mithilfe des Innenpfostens an Torfrau Lena Kloock vorbei ins Netz spitzelte. „Mit dem Ausgleich war wieder Feuer drin“, sagte Melchers, der zwischen den Gegentoren noch eine Chance von Kristin Dircks, die an Keeperin Nadine Jablonsky scheiterte (74.), sah.

Wacker: Kloock – Bezhaev, Schipke, Selle, Walter (74. Düking) – Faber, Funcke, Weber (82. Kurze) – Kesse, Große Scharmann (65. Krieger), Dircks

Startseite