1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. "Wie Bayern gegen Preußen": TC Union geht in Bielefeld unter - und steht kurz vor Abstieg

  8. >

Tennis: 2. Bundesliga

"Wie Bayern gegen Preußen": TC Union geht in Bielefeld unter - und steht kurz vor Abstieg

Münster

Für den TC Union Münster gibt es im Abstiegsduell der 2. Tennis-Bundesliga beim Bielefelder TTC nichts zu holen. Die Ostwestfalen bauen kurzerhand auf ihr Top-Team um eine US-Open-Teilnehmerin. Münster braucht nun am Sonntag im Endspiel ein Wunder.

Von Jonas Austermann

Andrea Böckmann hatte wie ihre Teamkolleginnen in Bielefeld keine Chance gegen den schier übermächtigen Gegner. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind jetzt nur noch gering. Foto: Peter Leßmann

„Das war heute wie Bayern München gegen Preußen Münster“, meinte Coach Szymon Seifert, als der TC Union Münster am Freitagabend die Partie beim Bielefelder TTC hinter sich gebracht hatte. 0:9 hieß das ernüchternde Ergebnis aus Gästesicht, dabei galt im Kampf um den Klassenerhalt das Motto: verlieren verboten. Durch die herbe Pleite rutschte der TC Union vor dem letzten Spieltag am Sonntag auf den vorletzten Platz, braucht im Duell mit dem DTV Hannover nun ein Wunder, um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga zu schaffen.

Der Rivale aus Ostwestfalen hatte vor dem direkten Duell einen Platz hinter Münster rangiert. Bielefeld aber bot im Abstiegskampf kurzerhand die bestmögliche Besetzung auf – im Tennis erlaubt, ein Geschmäckle aber bleibt aus Union-Sicht. „Geld regiert die Welt. So ist das eben“, sagte Coach Seifert.

Bielefelds Kroatin zuletzt noch bei den US Open

Seiner Mannschaft machte er allerdings keinen Vorwurf. „Die Mädels haben alles gegeben. Mehr war definitiv nicht drin“, meinte Seifert. Um einen Eindruck zu vermitteln: An Nummer eins setzte Bielefeld erstmals auf Jana Fett. Die Kroatin liegt in der Weltrangliste auf Position 208, spielte Ende August noch die Qualifikation für die US Open. Seifert fasste zusammen: „Es lagen zwei Klassen zwischen uns und Bielefeld.“

In den Einzeln verbuchte lediglich Mariana Drazic an Position zwei einen Satzgewinn für Union. Im Match-Tie-Break unterlag sie der Niederländerin Suzan Lamens schließlich knapp mit 8:10. „Mariana war in der entscheidenden Phase im Pech, ihre Gegnerin hat zweimal die Linie getroffen“, erklärte Seifert.

TC-Union-Trainer Szymon Seifert

Und jetzt? Die Chancen auf den Klassenerhalt sind rapide gesunken. Der TC Union kommt als Achter auf 4:10 Punkte, der TV Visbek ist punktgleich und weist die bessere Match-Bilanz auf. Bielefeld liegt nun zwei Zähler vor Münster. „Wir werden am Sonntag alles geben. Eine kleine Chance haben wir noch – und wir werden versuchen, diese zu nutzen“, sagte Seifert mit Blick auf die Partie am Sonntag (11 Uhr) gegen Hannover.

Er hofft darauf, dass mit Melanie Klaffner die eigentliche Nummer zwei zurückkehrt. Sie verpasste die Partie in Bielefeld aus persönlichen Gründen. Seifert gibt vor: „Wir wollen zeigen, dass man nicht nur mit viel Geld in der 2. Bundesliga spielen kann.“

Startseite