1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Wiedenhöft verlässt Nullacht mit einem klaren Sieg

  8. >

Fußball: Bezirksliga

Wiedenhöft verlässt Nullacht mit einem klaren Sieg

Münster

Julian Wiedenhöft feierte in seinem letzten Spiel als Trainer des SC Münster 08 einen würdigen Abschied und besiegte Germania Hauenhorst mit 4:1. Der Kanalclub leistete damit entscheidende Schützenhilfe für BW Aasee und GW Gelmer. Meister Albachten siegte klar.

Von Camillo von Ketteler

Nullacht-Trainer Julian Wiedenhöft (links) verabschiedete sich mit einem Sieg. Foto: Johannes Oetz

27 Jahre gehörte Julian Wiedenhöft fest zum SC Münster 08. Am Montag stand der 31-Jährige, den es als Coach zum SV Herben zieht, das letzte Mal für Nullacht an der Seitenlinie – und seine Truppe bereitete ihm einen siegreichen Abschied. Bei Germania Hauenhorst, das nun als Absteiger feststeht, gewann der Bezirksligist 4:1 (1:0) und lieferte BW Aasee und GW Gelmer Schützenhilfe.

„Für uns ist es wichtig, dass wir die tolle Rückrunde mit einem Sieg beendet haben“, so Wiedenhöft. „Dass das dann auch noch mein letztes Spiel war, ist vielleicht das i-Tüpfelche.“ Luca Lapke brachte Nullacht früh in Führung (1.), Luca Rehberg (53., 86.) und Bassam Machmouchi (62.) erhöhten. Zwischendurch traf Luis Westhoff für den Gastgeber (64.).

Albachten lässt Bösensell keine Chance

Meister Concordia Albachten hat sich im seinem letzten Spiel gebührend aus der Bezirksliga verabschiedet und den SV Bösensell mit 4:0 (3:0) besiegt. Niklas Frede (20.), Silas Nübel (30., 32.) und Fabian Fröhning (86.) sorgten für die Tore. „Ein super Abschluss der Saison, wir haben es ordentlich durchgezogen“, sagte Trainer Sebastian Hänsel.

Startseite
ANZEIGE