1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. BW Aasee mit Klasse und Masse

  8. >

Volleyball: 3. Liga Frauen

BW Aasee mit Klasse und Masse

Münster

Alle Positionen gut und tief besetzt: Die Personallage bei den Volleyballerinnen von BW Aasee klingt so gar nicht nach den Folgen der Corona-Krise. Im Gegenteil. Mit einem breiten Kader und einem guten Gefühl führt Trainer Kai Annacker seine Schützlinge in die bevorstehende Drittliga-Saison.

Von Henner Henning

Zurück bei BWA: Zuspielerin Louisa Janning ist wieder an der Seite von Kapitänin Ronja de Boer (r.) zu sehen. Foto: Wilfried Hiegemann

Es gab Zeiten bei den Blau-Weißen vom Aasee, da herrschte Personalnot. Verletzungsbedingte Ausfälle oder berufliche Veränderungen hatten den Volleyball-Drittligisten in die Bredouille gebracht, oft genug musste Trainer Kai Annacker in der Vergangenheit auf manchen Positionen improvisieren. Doch die personelle Knappheit sollte der Vergangenheit angehören: 16 Spielerinnen wollen die am 17. Oktober bei Bayer Leverkusen II beginnende Saison angehen.

Luisas Janning meldet sich zurück

Mit dabei ist dann auch eine Rückkehrerin, die nach einem Jahr Pause wieder den Ball in die Hand nimmt. Louisa Janning meldete sich zurück und will ihr zuspielerisches Geschick gewinnbringend einfließen lassen. „Louisa ist in die Nähe der Halle gezogen, da hat es sie wohl wieder gepackt. Dass sie zurück ist, ist sehr erfreulich“, sagt Annacker, der in der Schaltzentrale mit Janning und Luisa Lüpken ein starkes Duo hat. Jannings Comeback passt zudem perfekt, da sich Mareike Nagel (Referendariat in Niedersachsen) abgemeldet hat und Finja Stöppler wegen eines Meniskusrisses länger ausfällt.

Qual der Wahl auf den Außenpositionen

Die Zulieferung für die beiden Passgeberinnen sollen im Wechsel Elisa Wember und Maisha Grimm als Libera übernehmen, Unterstützung erhalten sie von gleich fünf Außen-Annahme-Spielerinnen. Zum Vorjahres-Quartett mit Johanna Pennekamp, Kathrin Pasel, Vera Sperling und Joy Kouba stößt mit Kira Hegge (Union Emlichheim) eine junge Spielerin, die schon Zweitliga-Einsätze aufweisen kann. Sie beginnt in Münster ebenso ein Studium wie Franziska Helming, die auf der Diagonalen zum Einsatz kommen soll. Dort beheimatet sind weiterhin Adriana Spirelli und Kapitänin Ronja de Boer, dazu wechselt Chiara Claassen auf eigenen Wunsch aus der Mitte auf diese Position.

Block neu aufgestellt

Im Block verbleibt aus dem Vorjahresaufgebot damit nur noch Marie Walker, da auch Pia Schulte-Döinghaus (BSV Ostbevern) und Anna Walke (tritt aus Studiengründen kürzer) nicht mehr dabei sind. Neu sind dafür Nadine Grote (zweite Mannschaft) und Rieke Voigt vom Drittligisten VC Osnabrück. „Wir sind auf allen Positionen gut aufgestellt“, so Annacker, der nach bislang reduziertem Programm – schon vor den Sommerferien gab es Einheiten – nun mit seinem Team die Vorbereitung so richtig aufnimmt.

Startseite