1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Muenster
  6. >
  7. Zwei Heimspiele zum Start für Kinderhauser Frauen

  8. >

Handball: Spielpläne

Zwei Heimspiele zum Start für Kinderhauser Frauen

Münster

Die Spielpläne liegen vor und schicken die Handballer aus Münster in den überkreislichen Staffeln am Tag der Deutschen Einheit erst mal überwiegend in die Fremde. Westfalia Kinderhaus beginnt eine Woche später, hat dann aber direkt zwei Heimspiele.

Thomas Rellmann

Coach Florian Ostendorf und die Westfalia-Frauen steigen mit zwei Heimspielen in die Saison ein. Foto: Jörg Riemenscheider

Die Spielpläne für die am ersten Oktober-Wochenende (3./4.) startende überkreisliche Handballsaison liegen nun vor. In der Landesliga 3 beginnen Neuling Sparta Münster (beim TV Friesen Telgte), Westfalia Kinderhaus (bei Arminia Ochtrup) und der SC Münster 08 (beim TV Kattenvenne) allesamt samstags auswärts. Die exakten Anwurfzeiten sind noch nicht überall festgelegt. Das erste Derby steht erst am 5. Dezember zwischen Nullacht und Kinderhaus an. Beendet wird die Spielzeit in der Zwölferstaffel am 5. Mai 2021.

Am selben Wochenende geht es auch für die Frauen der Landesliga 3 los. Die Neulinge Sparta (beim 1. HC Ibbenbüren), Westfalia II (beim TuS Recke) und Münster 08 (beim SC Everswinkel II) beginnen samstags auswärts, Mitaufsteiger BSV Roxel startet parallel daheim gegen SuS Neuenkirchen. Auch hier fehlen meist noch die exakten Anwurfzeiten. Schon am zweiten Spieltag (10. Oktober) stehen sich Nullacht und BSV im ersten von insgesamt zwölf Stadtduellen gegenüber.

Bliebe die Frage nach Münsters Top-Team. Die frisch in die Oberliga aufgerückten Frauen von Westfalia Kinderhaus bekommen noch eine Woche Schonfrist und fangen am 10. Oktober mit einem Heimspiel gegen Teutonia Riemke, bereits in der Vorsaison ein Verbandsliga-Konkurrent, an. Zwei Wochen später geht es gegen die SGE Ruhrtal Witten noch mal zu Hause weiter.

Im Kreis Münsterland mit vielen neu zugeschnittenen Staffeln beginnen die Ligen auch am 3. Oktober.

Startseite