1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nienborg
  6. >
  7. Mit großem Pokal in die Schützenhalle

  8. >

25. Ferien-Freizeit von RW Nienborg

Mit großem Pokal in die Schützenhalle

Nienborg

Nach drei Jahren Pause war es am Pfingstwochenende wieder soweit: 154 Sportler und Betreuer der Jugendabteilung des SC Rot-Weiß Nienborg, im Alter von fünf und 55 Jahren und so viel wie noch nie zuvor, machten sich auf den Weg nach Drewer ins Sauerland.

-pd-

In den Turnieren zeigte sich der RWN-Nachwuchs ehrgeizig. Foto: Verein

„Bereits auf der Hinfahrt wurden in den beiden Bussen die bekannten RWN-Vereinslieder angestimmt. Allen Teilnehmern war die Freude über die endlich wieder stattfindende Fahrt ins Gesicht geschrieben“, gab Jugendobmann Frank Große-Vestert die sehr gute Stimmung wieder. „Da weiß man erst, was man in den vergangenen beiden Jahren verpasst hat, als wir wegen Corona nicht losfahren durften“, sagten viele Teilnehmer.

Insgesamt war es die 25. Ferien-Freizeit der RWN-Familie an Pfingsten. Viele Jahre war Heidmühle in Friesland das Ziel. In der Schützenhalle der St. Hubertus Schützen in Drewer waren die Rot-Weißen nun zum dritten Mal zu Gast. „Dort finden wir perfekte Voraussetzungen vor“, war Heiko Niemeier überwältigt von der Halle, die während der Pandemie großzügig saniert wurde. Der zweite Vorsitzendes Vereins ist nicht nur der Mann der ersten Stunde der Fahrt an Pfingsten, er ist auch Jahr für Jahr für die Planung, Organisation und als Lagerleiter vor Ort für die Durchführung verantwortlich.

An allen Tagen standen für die Jugendmannschaften Turniere bei der SpVg. Möhnesee auf dem Programm. Die weiblichen Jugendmannschaften nahmen dabei an den Turnieren der Jungs teil.

Den größten Erfolg feierte die D-Jugend. Die Vorrunde überstand das Team von Trainer Thomas Lütke-Wissing als Gruppensieger. Auch die Zwischenrunde wurde nach Siegen gegen die JSG Möhne 2 und SV Hochlar als Sieger abgeschlossen. Das Halbfinale ging mit 0:2 gegen die Gastgeber der JSG Möhne 1 verloren. Doch für großen Jubel sorgte der Sieg im Spiel und Platz drei – der große Pokal ging mit auf die Rückfahrt nach Drewer in die Schützenhalle.

Derbysieg sorgt für gute Stimmung

Die E-Jugend erspielte sich in der Vorrunde in vier Spielen zehn Punkte. In der Zwischenrunde musste sich das Team dem späteren Sieger Westfalia Kinderhaus geschlagen geben.

In der Vorrunde oder Trostrunde schieden die wD-Jugend, wA-Jugend und die C-Jugend aus. Für gute Stimmung sorgte der 2:0 Derbysieg der wC-Jugend gegen den SV Heek.

Beim Turnier der F-Jugend nahmen die E-Jugend und die wE-Jugend teil. Die Spiele ging im Fairplay-Modus über die Bühne, jeder Spieler erhielt am Ende eine kleinen Siegerpokal. In einem freundschaftlichen Vergleich unterlag die A-/B-Jugend der JSG Günne/Möhnesee torreich mit 5:6. Diese Begegnung wurde von den Verantwortlichen beider Vereine organisiert, da für diese Jahrgänge kein Turnier ausgetragen wurde.

Schon jetzt freuen sich die die Kinder, Jugendlichen, Betreuer auf die Jugendfahrt im nächsten Jahr zum 100-jährigen Jubiläum des Vereins. „Und wer Heiko Niemeier kennt, der weiß, dass er mit der Planung bereits begonnen hat“, sagte Frank Große-Vestert in dem Wissen, dass auf die Teilnehmer die eine oder andere Jubiläums-Überraschung warten wird.

Startseite
ANZEIGE