Fußball: RW Nienborg unterstützt Fußballer in Uganda

Trikotspende kommt gut an

Nienborg

Mit rot-weißen Trikots aus Nienborg werden zukünftig Fußballerinnen und Fußballer in Uganda ihrem Hobby nachgehen.

wn

Prall gefüllte Trikottaschen, Tüten und Kartons übergab Ulrike Loske (l.) an Heike Focke. Foto: Verein

In den vergangenen Tagen übergab Ulrike Loske, Jugendgeschäftsführerin von Rot-Weiß Nienborg, mehrere prall gefüllte Trikottaschen, Tüten und Kartons an Heike Focke aus Metelen.

Der Kontakt zu der Fußballerin und Jugendtrainerin von Matellia Metelen entstand über einen Pressebericht des Nachbarvereins im April. Darin wurde über das Engagement der Sportlerin aus Metelen berichtet, die in Kontakt zu Charles Langha steht. Der 32-jährige kommt aus Uganda und ist als Medizinisch-Technischer Laborassistent in Münster tätig. Er ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des Vereins „Go one Bugwere Germany“. Dieser in Harsewinkel ansässige Verein hat sich der nachhaltigen Förderung von Projekten im Osten Ugandas verschrieben. Auf vielfältige Weise wird der Verein in Deutschland unterstützt.

„Die Trikots kommen in dem afrikanischen Staat sehr gut an“, weiß Heike Focke aus eigener Erfahrung. Vor drei Jahren engagierte sie sich selbst auf dem afrikanischen Kontinent. In Mali war sie dreieinhalb Wochen als Aushilfslehrkraft in einer Schule tätig und trainierte dabei mit Mädchen Fußball. Im Laufe dieses Jahres werden die Trikots aus Nienborg nach Uganda gebracht.

Startseite