1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. 4:2 gegen Preußen Lengerich

  8. >

Fußball: FC Nordwalde lässt einige Chancen liegen

4:2 gegen Preußen Lengerich

Nordwalde

Es hätten einige Törchen mehr sein können – meinte Nordwaldes Trainer André Wöstemeyer nach dem 4:2-Sieg seiner Mannschaft gegen Preußen Lengerich. Schon in der ersten Halbzeit wäre dies möglich gewesen.

Daniel Lepping hätte – gemessen an seinen Chancen – den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können. Foto:

Das Ergebnis stimmte ihn am Ende versöhnlich, das Auslassen der zahlreichen Torchancen indes sah André Wöstemeyer als Negativpunkt an. 4:2 (1:1) gewann der FC Nordwalde seinen Test gegen Preußen Lengerich, hätte aber – so der Trainer – die Partie locker schon in der ersten Halbzeit entscheiden können. „Der letzte Pass kam nicht immer an“, monierte Wöstemeyer.

Daniel Lepping, der seine Trefferkonto deutlich höher hätte gestalten können, erzielte in der 21. Minuten nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus die Führung. Patrick Rosenbusch egalisierte diese noch vor der Pause (34.) nach einem Zuspiel in die Spitze.

Nach dem Wechsel erhöhte Julian Godt (49.) mit einem klugen Heber über den zu weit vor seinem Kasten stehenden Keeper auf 2:1, aber Oral Dogru glich per Freistoß (66.) schnell wieder aus. „Die Mauer stand noch gar nicht richtig, da war der Ball schon drin“, kommentierte der Coach diesen Treffer. In Durchgang zwei war die Chancenverwertung der Nordwalde allerdings besser als in Halbzeit eins, denn Nicolas Mocciaro (80.) und Dennis Heinze (83.) erzielte nach Vorarbeit von Philipp Wermers bzw. Justin Thom zwei weitere Tore für den FC Nordwalde, der somit noch deutlich gewann.

Startseite