1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Abstiegsgefahr in allen drei Hallen

  8. >

Handball: Heimspiel bei TB, TVB und SCN

Abstiegsgefahr in allen drei Hallen

Kreis Steinfurt

Sowohl der TV Borghorst als auch der SC Nordwalde, beide abstiegsbedroht, haben in der Bezirksliga an diesem Sonntag Heimspiele vor der Brust. Ob die Frauen des TB ihre Partie gegen Nottuln werden durchführen können, steht auf der Kippe.

-gs-

Die TVB-Handballer um Linus Kleine-Berkenbusch erwarten am Sonntag Ladbergen II. Foto: -lem-

Das Punktspielwochenende der Handballerinnen und Handballer geht erneut ohne den SC Arminia Ochtrup über die Bühne. Der TV Kattenvenne, der am Samstag für die Landesligapartie anreisen musste, bat coronabedingt um eine Verlegung.

TBB - GW Nottuln

Ob die Landesliga-Frauen des TB, die am Sonntag Nottuln erwarten (Anwurf: 16 Uhr, Willibrordhalle), tatsächlich spielen, steht noch auf der Kippe. Beim Gegner, heißt es, grassiere das Virus.

Nach zuletzt zwei Erfolgen über Wettringen und Tecklenburger Land ist ein Sieg gegen das Schlusslicht Pflicht. „Die Punkte haben wir fest eingeplant“, stimmt Trainer Jürgen Kötterheinrich zu. Das Hinspiel haben die Stemmerter Frauen mit 22:18 gewonnen, allerdings mit Mühe: „Wir haben uns reingequält, erst am Ende wurde es deutlich“, sagte Kötterheinrich. Weil sein Team nun endlich im Rhythmus sei, sei man besser eingespielt. Indes gebe es zwei routinierte Spielerinnen in Nottuln, die es gelte auszuschalten. Der Rest sei eher unerfahren.

SC Nordwalde - Recke

Mit zwei Ausfällen und einem neuen Coach geht der SCN am Sonntag (Anwurf17.15 Uhr) in die Partie gegen den Tabellenvierten (9:9 Punkte). Da Abstiegsgefahr für den SCN droht, beschwört Benno Schulte als Nachfolger von Rainer Nowack den Zusammenhalt: „In der kurzen Zeit konnte ich noch nicht viel machen. Die Mannschaft hat ja erst am Dienstag erfahren, dass ich der Neue bin. Da kann man keine Berge versetzen. Über den Gegner weiß ist nur, dass er robust und schnell spielt, so Schulte.

TVB - TSV Ladbergen II

Die Männer von Trainer Daniel Ahmann werden sich gegen Ladbergen (Sonntag, 17.30 Uhr) definitiv mehr anstrengen müssen als im Hinspiel. Damals setzte es gegen den Ligadritten (11:7 Punkte) eine 25:30-Niederlage, die ausgebügelt werden muss; denn auch den Borghorstern sitzt nach neun Spielen (5:13 Punkte) das Abstiegsgespenst im Nacken.

Startseite
ANZEIGE