1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Blaue Sternstunde in Wettringen

  8. >

Hallenkreismeisterschaft der D-Junioren: 1. FC Nordwalde gewinnt den Titel

Blaue Sternstunde in Wettringen

Nordwalde

In der Halle sind die D-Jugend-Fußballer die Besten ihres Jahrgangs. Darauf lassen die Ergebnisse bei der Kreismeisterschaft in Wettringen schließen, wo die Talente in den blauen Trikots groß aufspielten. Im Finale wurde der Turnierfavorit besiegt.

Von Marc Brenzel

Die Freude war riesengroß: Mit einem 3:2-Sieg im Endspiel über den FC Eintracht Rheine sicherten sich die D-Junioren des 1. FC Nordwalde in Wettringen den Kreismeistertitel. Foto: Guido Hölscher

Ein Kreismeistertitel geht in diesem Winter auf jeden Fall nach Nordwalde. Dafür sorgten am Donnerstag die D-Junioren des 1. FCN, die in der Wettringer Ludgerushalle das Finale gegen den Bezirksligisten FC Eintracht Rheine mit 3:2 für sich entschieden.

Als verlustpunktfreier Spitzenreiter der A-Liga gingen die Nordwalder durchaus ambitioniert in den Wettbewerb, die Favoritenrollen nahmen aber die beiden Bezirksligisten FCE und Vorwärts Wettringen ein. In der Vorrunde am Mittwoch ließen die „Blauen“ in drei Spielen gegen Matellia Metelen (7:0), den TuS Laer (9:0) und Fortuna Emsdetten (8:0) wenig anbrennen. Einen Vorgeschmack auf das Finale holte sich der FCN-Nachwuchs beim 1:1 gegen die Eintrachtler im Gruppenspiel. „Der FCE stellt auf dem Feld die stärkste Mannschaft im Kreis, aber da haben wir gesehen, dass wir in der Halle mithalten können“, nahm Daniel Krappe aus der Partie mit. Zusammen mit Stefan Robert, Andre Bäcker und Thorsten Pferdekamp ist er für das Team verantwortlich.

Die erste Begegnung in der Endrunde entwickelte sich zu dem befürchtet komplizierteren Einstieg in den zweiten Turniertag. Es gab ein hart umkämpftes 2:0 gegen JSG Horstmar/Schöppingen. Gegen die leicht favorisierten Wettringer gewannen die Nordwalder Talente überraschend deutlich mit 5:1. Mit einem 5:0 gegen Germania Hauenhorst und einem 10:1 gegen den Skiclub Rheine machten die „Boys in blue“ den Finaleinzug perfekt.

„Es lief einfach super, die Jungs waren irre heiß. Sie großartig zu motivieren oder taktisch anderes einzustellen, brauchten wir nicht“, lobte Krappe die tadellose Einstellung.

Das Endspiel startete aus Nordwalder Sicht nahezu perfekt, denn schon nach acht Sekunden erzielte Bent Schelhowe das 1:0. Der gleiche Akteur war es auch, der mit einem verwandelten Neunmeter den Vorsprung verdoppelte. Der Bezirksligist aus der Emsstadt kam auf 1:2 heran, doch Tobias Krappe stellte den alten Abstand wieder her. Als der FCE 50 Sekunden vor Schluss erneut verkürzte, wurde es für die Truppe um Keeper Hannes Robert und Kapitän Florian Kupke ein bisschen spannend, doch den Vorsprung brachten die Nordwalder über die Zeit. Ebenfalls einen großen Anteil am Erfolg besaßen Jan Pferdekamp, Henry Laumann, Leonard Deutsch und Alexander Krappe.

Anschließend machte der neue Kreismeister noch das Vereinsheim in Nordwalde unsicher – und auch da soll es ähnlich abgegangen sein wie in Wettringen.

Startseite