1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Der 1. FC Nordwalde kann mehr

  8. >

Kreisliga A: Nullnummer bei Borussia Emsdetten II

Der 1. FC Nordwalde kann mehr

Nordwalde

Mit einem 0:0 musste sich der 1. FC Nordwalde am Donnerstag im Punktspiel bei Borussia Emsdetten zufrieden geben. Chancen, drei Punkte mitzunehmen, gab es reichlich, trotzdem war Trainer Guido Kellermann mit der Spielanlage seiner Mannschaft nicht zufrieden. Pech hatten die Gäste, als der Schiedsrichter einmal zu viel in die Pfeife pfiff.

-mab-

Guido Kellermann bemängelte, dass zu viel mit langen Bällen operiert wurde. Foto: Alex Piccin

Mehr als ein 0:0 sprang für die A-Liga-Kicker des 1. FC Nordwalde im Punktspiel bei der Zweitvertretung von Borussia Emsdetten nicht heraus. Entsprechend enttäuscht zeigte sich Trainer Guido Kellermann: „Wir haben natürlich einen anderen Anspruch, aber im Endeffekt geht das Ergebnis in Ordnung. Es war ein offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben.“

Was Kellermann nicht gefiel, war die Abkehr von der Nordwalder Spielkultur. Statt mit flachen Pässen aufzubauen, versuchte es der FCN zu oft mit langen Bällen. „Die Emsdettener haben uns allerdings auch gut unter Druck gesetzt, da haben wir etwas die Ruhe verloren“, analysierte Kellermann. Trotzdem kam seine Elf zu Chancen und auch zu einem Tor von Dennis Heinze, doch bei der Hereingabe von Tom Rausch soll der Ball im Aus gewesen sein (25.).

In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Nordwalder. Erneut war es Heinze, der mit einem Lattenschuss gefährlich in Aktion trat. Weitere Chancen vereitelte der starke Borussen-Schlussmann Timo Knüppe. Aber auch der Gegner kam zu Gelegenheiten wie zum Beispiel in der 75. Minute, als ein Ball von der Unterkante der Latte nicht über die Linie sprang und auch der Nachschuss sein Ziel verfehlte.

„Das ist natürlich zu wenig, aber wie gesagt – die Emsdettener haben das auch nicht schlecht gemacht“, bilanzierte Kellermann.

Am Freitag (9. September) findet das nächste Punktspiel des 1. FCN statt. Dann wird der TuS Laer erwartet, gegen den die Blauen im August im Kreispokal das Nachsehen hatten. Anstoß der Begegnung ist um 19.30 Uhr im Sparkassenstadion.

Startseite
ANZEIGE