1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Die Chancen sinken rapide

  8. >

Tennis: Nordwaldes Herren 60 kassieren Niederlage

Die Chancen sinken rapide

Nordwalde

Es war knapp, aber auch ein 4:5 ist eine Niederlage. Nun müssen die Herren 60 des TC Nordwalde um den Klassenerhalt zittern.

Wolfgang Altrogge (M.) und Wilfried Bücker verloren ihre Einzel, holten aber im Doppel gemeinsam einen Punkt. Foto: Thomas Strack

Mit einer bitteren und enttäuschenden 4:5-Niederlage kehrten die Herren 60 des TC Nordwalde (Regionalliga) aus Herne zurück. Dabei hatte man sich gegen den Abstiegskandidaten so viel vorgenommen und wollte entscheidende Punkte gegen den Abstieg mit nach Hause nehmen. Doch an diesem Spieltag wollte es einfach nicht laufen und so blieben die Nordwalder an entscheidenden Positionen gegen geschwächte Herner erfolglos.

Dabei fing es eigentlich optimal für den TC 21 an. Wilfried Bücker (6:0, 6:1) und Norbert Markmann (6:2, 6:4) beherrschten ihre Gegner klar und brachten Nordwalde früh mit 2:0 in Führung. Auch bei Andreas Kleinmann sah es nach gewonnenem erstem Satz (6:3)nach einem schnellen Sieg aus. Doch verlor er im zweiten Durchgang völlig seine sonst klare Linie und gab das Spiel mit 3:6, 4:10 noch aus der Hand.

Im Spitzeneinzel von Thomas Kittner wusste dieser gegen seinen starken Gegner zwar zu überzeugen, zu einem Sieg reichte es allerdings nicht. Nachdem er in einem sehr umkämpften zweiten Satz das entscheidende Spiel zu 6:6 nicht machen konnte, verließ auch hier sein Gegner aus Herne den Platz mit 6:4, 7:5 als Sieger. Letzte Hoffnungen lagen nun noch bei Wolfgang Alt­rogge und Detti Heinze, wenigstens noch einen Punkt in den Einzeln beizusteuern.

Doch diese waren vergebens, denn die Gastgeber aus Herne gingen bei beiden Matches mit dem gleichen Ergebnis von 6:3, 6:3 als Sieger hervor.

Selbstverständlich rechneten sich die Nordwalder nach dem 2:4-Rückstand in den Einzeln für die Doppel noch eine Chance aus. Alle drei Doppel mussten nun gewonnen werden.

Gelungen ist dies nur Bücker/Altrogge mit 4:6, 6:4, 10:8 und Kleinmann/Heinze mit 3:6, 6:3, 10:7. Kittner/Markmann mussten in eine überraschend klare 1:6, 3:6-Niederlage einwilligen.

Durch diese Misserfolg haben die Bestrebungen, die Klasse zu halten, einen erheblichen Dämpfer bekommen. Vielleicht ist es gut, dass es während der Ferien nun erst einmal eine Spielpause gibt. Anschließend stehen noch drei Begegnungen im August gegen den Rochusclub Düsseldorf, Meiderich und Hangelar an. Um sich noch Chancen auf den Klassenerhalt auszurechnen, müssen davon mindestens zwei erfolgreich für den TC 21 bestritten werden.

Startseite
ANZEIGE