1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Endlich erster Sieg für TB-Frauen?

  8. >

Landes- und Bezirksliga: Heimische Teams spielen dreimal auswärts

Endlich erster Sieg für TB-Frauen?

Steinfurt/Nordwalde

Bis auf die Männer des TB Burgsteinfurt haben alle drei überkreislich spielenden Mannschaften aus Steinfurt und Nordwalde am Wochenende Auswärtsspiele zu bestreiten. Die Frauen des TB müssen bei DJK Nottuln antreten, in der Bezirksliga spielt der TV Borghorst beim TV Emsdetten III und der SC Nordwalde trifft auf HC Ibbenbüren II.

Von Günter Saborowskiund

Peter Averbeck Foto: Matthias Lemhkuhl

Bis auf die Männer des TB Burgsteinfurt in der Kreisliga (Sonntag, 18 Uhr, gegen SuS Neuenkirchen II) haben alle drei überkreislich spielenden Mannschaften aus Steinfurt und Nordwalde am Wochenende Auswärtsspiele zu bestreiten. Die Landesliga-Frauen des TB müssen am Sonntag um 16.15 Uhr bei DJK Nottuln antreten, in der Männer-Bezirksliga spielt der TV Borghorst am Samstag um 19 Uhr beim TV Emsdetten III und der SC Nordwalde trifft am Samstag um 19.30 Uhr auf die Zweite des HC Ibbenbüren. Die Herren von Arminia Ochtrup (Landesliga) sind an diesem Wochenende spielfrei.

DJK Nottuln - TB-Damen

„Ich bin der festen Überzeugung, dass wir in Nottuln gewinnen werden“, sagt TB-Trainer Jürgen Kötterheinrich. Es gebe allerdings ein Aber: „Wir müssen unsere Nerven im Griff haben“, lautet die Einschränkung, denn auch gegen die HSG Tecklenburger Land sei dies in der Schlussphase das Problem gewesen. Beim Training habe sein Team „gute Eindrücke“ hinterlassen, Selbstvertrauen hole sich eine Mannschaft aber nun mal nur durch Erfolg, sprich Siege. Nottuln selbst hat nach vier Spielen nur einen Sieg auf seinem Konto, setzte sich knapp mit 16:15 gegen Münster 08 durch. „Das ist auf jeden Fall ein Gegner, bei dem wir Punkte holen können“, so der Coach weiter. Seine Mannschaft könne zwar nicht komplett in Nottuln antreten, „aber gut besetzt“.

TV Emsdetten III - TVB

„Keine Ahnung, wer da bei Emsdetten spielt. Die Mannschaft ist total unberechenbar“, sagt Daniel Ahmann, der Coach des TV Borghorst. Den Ergebnissen nach zu urteilen tauschen zweite und dritte Vertretung munter hin und her, sodass auch schon mal Spieler aus der Verbandsliga zu erwarten seien.

Berufs- und krankheitsbedingt hatte Ahmann in den letzten beiden Wochen nicht alle Mann beim Training, um die Pause sinnvoll zu überbrücken machten die Borghorster allerdings ein Freundschaftsspiel gegen den TB Burgsteinfurt.

Wenn der TVB seine Leistung vom Spiel gegen Hohne/Lengerich über 60 Minuten konservieren kann, kann er auch gegen Emsdetten III bestehen – glaubt Daniel Ahmann.

HC Ibbenbüren II - SCN

„Wir hatten fünf Wochen Meisterschaftspause, haben aber in der Zwischenzeit Testspiele absolviert“, erklärt Rainer Nowack, dass sich seine Spieler gegen DJK Hiltrup und vereinsintern fit gehalten haben. „Wir haben dabei einiges in Abwehr und Angriff ausprobiert“, sagt Nowack, dessen Spieler in dieser Begegnung 13 Mal Pfosten oder Latte getroffen haben statt des Tores. Ibbenbüren II ist „eindeutig der Favorit in dieser Partie“, sagt Nowack. „Schon allein, weil Ibbenbüren Heimrecht hat“, ergänzt der Trainer des SCN. Einmal habe er den Gegner bislang beobachten können und dabei eine groß gewachsene Mannschaft mit einer Mischung aus Jung und Alt gesehen. Einziger Ausfall ist Tobias Liesenkötter, der als Spieler im Aufbau fehlt.

Startseite
ANZEIGE