1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Gero Mocciaro übernimmt

  8. >

Kreisliga A: Nordwalder klären die Trainerfrage

Gero Mocciaro übernimmt

Nordwalde

Gero Mocciaro kehrt im Sommer auf die Trainerbank zurück. Der 55-jährige B-Lizenz-Inhaber übernimmt bei seinem Heimatverein 1. FC Nordwalde die erste Mannschaft. Verein, Mannschaft und neuer Coach wollen gemeinsam etwas aufbauen, weshalb Mocciaro auch gleich für zwei Spielzeiten zugesagt hat.

-mab-

Gero Mocciaro übernimmt ab Sommer die Traineraufgaben beim 1. FC Nordwalde. Foto: Marc Brenzel

Kurz vor dem Jahreswechsel herrscht Klarheit darüber, wer die A-Liga-Fußballer des 1. FC Nordwalde in der kommenden Saison trainiert. Dabei handelt es sich um Gero Mocciaro, der die Nachfolge der im Sommer ausscheidenden André Wöstemeyer und Guido Kellermann antritt. Darüber informierte jetzt der Sportliche Leiter Klaus Sommer.

„Gero war unser Wunschkandidat. Er ist Nordwalder, kennt die Mannschaft, hat einige Spieler des Teams bereits in der Jugend erfolgreich trainiert und steht für unsere Philosophie, Fußball zu spielen“, begründet Sommer die Wahl des neuen Trainers. Der Vorstand und der Coach verständigten sich auf eine zunächst zweijährige Zusammenarbeit.

„Als mich Klaus angerufen und gefragt hat, ob ich mir die Aufgabe vorstellen könnte, war ich erstmal überrascht, schließlich spielt die Mannschaft als Tabellenvierter doch eine ganz ordentliche Runde. Aber dann habe ich erfahren, dass ,Wöste‘ und ,Kelle‘ aufhören möchten“, schildert Mocciaro die erste Kontaktaufnahme.

22 Saisons am Stück arbeitete der 55-Jährige als Coach in Greven, Wilmsberg, Altenberge und eben bei seinem Heimatverein in Nordwalde, zuletzt trainierte er bis Sommer 2022 die A-Jugend des FCN. „Das halbe Jahr Pause tat ganz gut, weitere sechs Monate brauche ich auch wohl noch, bevor ich mich wieder auf die Bank setze“, so Mocciaro. Schon mal befassen wird er sich in den nächsten Tagen, wie das Trainerteam aussehen könnte: „Ich habe mir darüber schon Gedanken gemacht und werde die Gespräche suchen.“ Fest steht, dass Frank Lüttmann als Betreuer an Bord bleibt.

Mocciaros Zielsetzung ist klar: „Wir haben viele talentierte Jungs bei uns in Nordwalde, die wir weiter entwickeln wollen. Zudem möchten wir natürlich sportlich erfolgreich sein und so weit oben stehen, wie es geht. Wir wollen hier gemeinsam etwas aufbauen, weshalb ich auch für zwei Jahre zugesagt habe.“

Ein gutes Stück weiter sind die Verantwortlichen mit der Kaderplanung. Klaus Sommer liegen bereits viele Zusagen vor – unter anderem die von Kapitän Thomas Grummel und Verteidiger Simon Markfort. „Einem anderen Verein wird sich keiner anschließen. Es kann aber sein, dass ein, zwei Leute aufgrund von privaten oder beruflichen Verpflichtungen kürzer treten oder aufhören werden“, stellte der Sportleiter in Aussicht. Das wolle man mit Perspektivspielern aus den eigenen Reihen auffangen.

Startseite