1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Mocciaro erlöst den 1. FC Nordwalde

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Mocciaro erlöst den 1. FC Nordwalde

Nordwalde

Richtig kämpfen musste der 1. FC Nordwalde, um die Punkte am Ort zu behalten. Gegen die leidenschaftlich auftretende Reserve des Borghorster FC gab es einen knappen 1:0-Erfolg. Der wurde erst in der Schlussphase eingetütet.

-mab-

Kampf war Trumpf: Nordwaldes Justin Thom (l.) und Dennis Brake suchen den Körperkontakt. Foto: Thomas Strack

Der 1. FC Nordwalde orientiert sich wieder in Richtung obere Tabellengefilde. Dank eines 1:0-Heimsiegs gegen die Reserve des Borghorster FC rückte die Elf von Trainer André Wöstemeyer auf den fünften Platz vor.

Der dreifache Punktgewinn war allerdings ein hartes Stück Arbeit, denn die massiv ersatzgeschwächten Gäste verteidigten mit großer Leidenschaft und hätten sogar das 1:0 erzielen können, als Kevin Dirkes alleine auf das FCN-Tor zulief, aber verzog (25.). Viel mehr passierte im ersten Durchgang nicht.

Und auch nach dem Wiederbeginn ereignete sich wenig Nennenswertes. Die Borghorster verdichten geschickt das Zentrum und zwangen die Blauen so, auf die Flügel auszuweichen. „Da konnten wir aber kaum Impulse setzen“, kritisierte Wöstemeyer.

Das besserte sich, als er Nicolas Mocciaro aus der Spitze auf die Außenposition stellte. Fortan wirkten die Hausherren schwungvoller. Mocciaro war es dann auch, der in der 85. Minute das Tor des Tages erzielte: Einen Diagonalball nahm er technisch fein an und vollendete die Aktion mit dem 1:0. „Das war praktisch unsere erste echte Chance“, erklärte Wöstemeyer. Im Anschluss hätten Carlo Weßeling und Mocciaro noch das 2:0 nachlegen können, vergaben jedoch.

„Schade, dass wir uns heute nicht belohnt haben. Die Leistung war echt super, da ging mir das Herz auf“, klopfte BFC-Coach Thomas Grabowski den Seinen anerkennend auf den Rücken.

Startseite
ANZEIGE