1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Nordwalde bittet Laer zum Derby

  8. >

Fußball: Kreisliga A Steinfurt

Nordwalde bittet Laer zum Derby

Nordwalde

In Nordwalde kommt es am Freitag (9. September) zum vorgezogenen Duell zwischen dem 1. FC und dem TuS Laer. Die beiden Mannschaften standen sich erst vor sechs Wochen noch gegenüber, im Pokal . . .

-chrb-

Verzichten muss der FCN auf Julian Schoo (l.). Foto: Thomas Strack

In Nordwalde kommt es am heutigen Freitagabend zum vorgezogenen Kreisliga-A-Duell zwischen dem 1. FC und dem TuS Laer. Der Tabellenneunte empfängt den Zweiten, sechs Punkte trennen die beiden Teams. Allerdings haben die Gastgeber mit drei Partien auch ein Spiel weniger absolviert.

Die beiden Mannschaften standen sich erst vor sechs Wochen noch gegenüber, ebenfalls in Nordwalde. Damals zog der TuS mit einem 2:0-Sieg in die zweite Runde des Kreispokals ein. Aussagekraft besitzt diese Partie für das heutige Aufeinandertreffen nach Meinung beider Trainer aber nicht mehr: „Dieses Spiel hätte auch im Elfmeterschießen entschieden werden können“, erinnert sich FC-Trainer André Wöstemeyer. TuS-Coach Raphael Palm: „Nordwalde wird diesmal ganz anders aufgestellt sein, weil das Pokalspiel damals praktisch noch Teil der Vorbereitung war.“

Allerdings ist der 1. FC auch in der Liga bisher nicht so richtig in Tritt gekommen. Ein Sieg und ein Remis sind die bisherige Ausbeute, ein Spiel ging verloren. „Sicherlich hätten wir lieber einen Sieg mehr in der Tasche“, sagt Wöstemeyer. „Aber wir haben vor der Saison viele Leistungsträger verloren, das Team muss sich erst noch finden.“ Ganz anders als die Gäste aus Laer, die nach vier Spielen – drei Siege, ein Remis – noch ungeschlagen sind und heute schon mit einem Unentschieden Germania Horstmar für wenigstens zwei Tage von der Tabellenspitze verdrängen können.

Verzichten muss TuS-Trainer Palm heute auf Fynn Wegener (im Urlaub) und den beruflich verhinderten Robin Drees. Armin Bereda hat sich einen Außenbandriss zugezogen und fällt für mehrere Wochen aus. Bei den Gastgebern fällt Julian Schoo (in den Flitterwochen) aus. Wöstemeyer ist „recht zuversichtlich“: „Für die Jungs ist das ein Derby, da sind sie immer auf den Punkt genau da.“

Startseite
ANZEIGE