1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Nordwalde gewinnt zum sechsten Mal die Silberschale

  8. >

Handball: John-F.-Kennedy-Trophy

Nordwalde gewinnt zum sechsten Mal die Silberschale

Burgsteinfurt

Damit war zu rechnen: Der SC Nordwalde hat am letzten Spieltag der Kennedy-Trophy in Burgsteinfurt alles klar gemacht und konnte die Silberschale mit nach Hause nehmen – wenn sie denn da gewesen wäre.

lem

Der SC Nordwalde hat verlustpunktfrei zum sechsten Mal die John-F.-Kennedy-Trophy gewonnen. Allerdings hatte der Titelverteidiger, der TV Borghorst, vergessen, die Silberschale mitzubringen. Deshalb wurde die fast 60 Jahre alte Siegestrophäe einfach auf den Bildschirm eines Laptops projiziert.Mohammad AL Mahameid warf gegen Arminia Ochtrup II zwei Tore und wurde mit seinem TB Burgsteinfurt Letzter der Kennedy-Trophy. Foto: Matthias Lehmkuhl

Erwartungsgemäß hat der SC Nordwalde das traditionelle Handball-Saisonvorbereitungsturnier „John-F.-Kennedy-Trophy“ des TB Burgsteinfurt gewonnen. Zum sechsten Mal darf der Bezirksligist die Silberschale mindestens für ein Jahr in die Vitrine stellen.

Im letzten Spiel des Turniers traf der SCN am Samstagabend auf den Ligakonkurrenten und Titelverteidiger TV Borghorst. Ein Unentschieden hätte der Truppe um Trainer Rainer Nowack für den Turniersieg gereicht. Der TVB hätte gewinnen müssen, denn nach dem 26:26 (17:13) zwischen dem TB Burgsteinfurt und SC Arminia Ochtrup II eine Dreiviertelstunde vorher war klar, dass Borghorst auch bei einem Unentschieden wegen des direkten Vergleichs hinter den Töpferstädtern landen würde. Wie in den ersten zwei SCN-Partien des Turniers stimmte bei den Nordwaldern von Beginn an die Einstellung. Bereits nach einer Viertelstunde lag der TVB mit 4:10 hinten. Zur Pause führte der SCN deutlich mit 17:9. Nach dem zwischenzeitlichen 24:15 (42.) durch Yannik Burkert drohte dem Ligakonkurrenten Borghorst ein Debakel. In der Schlussphase nahm Nordwalde etwas das Tempo heraus. So war die 25:33-Pleite noch halbwegs erträglich für den TVB. Rainer Nowack war im Großen und Ganzen sehr zufrieden. „Wir haben eigentlich dem TVB das ganze Spiel über wenig Luft gelassen. Das war eine komplett gut Mannschaftsleistung. Die Abläufe liefen besser. Meine Mannschaft produzierte auch wenig Fehlpässe und technische Fehler“, freute sich der Trainer des SC Nordwalde über den Gewinn der Trophy. „Nordwalde war die klar bessere Mannschaft. Das muss man anerkennen. Heute ist deutlich geworden, wo wir arbeiten müssen, das ist sowohl hinten als auch in der Offensive. Heute hat Nordwalde gewonnen, aber in vier Wochen, zum Saisonbeginn wird neu abgerechnet. “, lautet das Fazit von TVB-Coach Daniel Ahmann.

Burgsteinfurts Trainer Eckhard Rüschhoff freute sich über das Remis gegen Och­trups Reserve: „Wir waren eigentlich gut motiviert und eingestellt. Aber am Ende war es noch ein glücklicher, aber verdienter Punkt für uns.“ Thomas Brügge – Coach der Arminen-Reserve – hingegen ärgerte sich über den verlorenen Punkt, der dennoch Platz zwei bedeutete: „Wir haben zeitweise larifari gespielt und uns das Leben schwer gemacht. Das Unentschieden ist für beide Mannschaften genau passend.“

Startseite