1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. Nordwalder Schreckgespenster

  8. >

Kreisliga A: 3:1-Erfolg in St. Arnold

Nordwalder Schreckgespenster

Nordwalde

Von seiner besten Seite zeigte sich der 1. FC Nordwalde am Sonntag. Beim TuS St. Arnold wurde ein 3:1-Sieg gefeiert. Ein Haar in der Suppe fand der ansonsten sehr zufriedener Trainer Michael Schenkwald aber dennoch.

-mab-

Dennis Heinze erzielte in Horst-Hrubesch-Manier den dritten Treffer der Nordwalder. Foto: Thomas Strack

Passend zu Halloween erwiesen sich die A-Liga-Kicker des 1. FC Nordwalde als Schreckgespenster für die Überraschungsmannschaft des TuS St. Arnold. Mit 3:1 (2:0) verteilten die Blauen am Sonntag Saures.

Der Start hätte nicht besser verlaufen können, denn bereits in der zweiten Minute erzielte Carlo Weßeling das 1:0 für die Gäste. Eingeleitet wurde der Treffer von Nicolas Mocciaro und Dennis Heinze. Das 2:0 entsprang einem Freistoß von Robin Lenger aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten, wo Heinze einschussbereit stand (21.). Vom TuS kam in der ersten Halbzeit außer ein paar Ecken herzlich wenig.

Auch im zweiten Abschnitt ließen sich die Nordwalder nicht lange bitten: Eine Flaanke von Mocciaro schädelte Heinze in Horst-Hrubesch-Manier ins Netz (47.).

„Danach haben wir das Tempo etwas gedrosselt“, erklärte Co-Trainer Michael Schenkwald. Das brachte die Auswärtself aber nicht in Schwierigkeiten. Sie spielte ihren Stiefel locker herunter. Schönheitsfehler war das 1:3 durch Carlos Hyneck (85.). Kurz danach verpasste Carlo Grimme das 4:1, als er mit einem Foulelfmeter am St. Arnolder Keeper Tolga Ari scheiterte.

„Bis auf den Gegentreffer habe ich heute nichts zu meckern. Das war von allen eine sehr starke Leistung“, stellte Schenkwald seinem Team ein großes Lob aus. In der Tabelle verbesserte sich der FCN dank des dreifachen Punktgewinns auf den achten Platz.

Startseite
ANZEIGE