1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nordwalde
  6. >
  7. „Wir sind noch nicht gerettet“

  8. >

Spiel der Woche: BFC II erwartet den 1. FC Nordwalde

„Wir sind noch nicht gerettet“

borghorst/nordwalde

Beide sind auf einen Dreier aus, die einen, weil sie sch noch in Abstiegsgefahr sehen, die anderen, weil sie Spitzenreiter FCE Rheine II ablaufen wollen. Es kann ein spannendes Spiel werden zwischen Borghorst II und dem FC Nordwalde.

-gs-

Elf Tore hat Julian Bauland (M.) für den BFC II bislang erzielt. Trainer Thomas Grabowski hofft am Sonntag auf ein zwölftes. Foto: T. Strack

Zehn Punkte aus den jüngsten vier Spielen, dazu ein 3:1 gegen Metelen – das kann sich sehen lassen für den Borghorster FC II. Auch wenn noch acht Spieltage zu absolvieren sind, scheint das Team von Trainer Thomas Grabowski mit zehn Zählern Abstand zu den Abstiegsrängen (FC Vorwärts Wettringen II, 19 Punkte) gerettet zu sein.

Auf der anderen Seite der Mittellinie steht am Sonntag indes eine Mannschaft, die mit 55 Zählern auf Rang drei noch Hoffnungen haben darf, Spitzenreiter FCE Rheine II in die Suppe spucken zu können und vielleicht selber zum lachenden Dritten zu werden.

„Gerettet? Bei Weitem noch nicht“, sehen sich Thomas Grabowski und sein Team weiterhin in der Situation, punkten zu müssen. Aber durch den Erfolg sei ein neuer Teamgeist in der Mannschaft eingezogen, zudem hätten die Hereinnahme von Marius Wies und Sergej Krumme Stabilität gebracht. Daher wolle man auch gegen Nordwalde – „mit kontrollierter Offensive“, so Grabowski – etwas fürs Punktekonto tun. Einziger Negativpunkt auf Grabowskis Liste ist die Aufstellung, denn „arge Personalprobleme“ hätten es schon nötig gemacht, Spieler aus der Dritten und der A-Jugend einzubinden.

Ähnlich sieht es in Nordwalde aus, wo Wöstemeyer Ausfälle „wegen Corona und Kegeltour“ beklagt. Ersatz aus der Reserve sei nicht zu erwarten, weil die ebenfalls unter personellem Mangel zu leiden habe. „Es war schon im Hinspiel nicht leicht zu gewinnen. Borghorst stand sehr tief und hat uns das Kombinieren schwer gemacht“, erinnert sich der Nordwalder Trainer. Daher müsse er mit denen planen, die am Sonntag da seien.

Startseite
ANZEIGE