1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. 0:4 – Schapdettens Trainer Muck angefressen

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Münster

0:4 – Schapdettens Trainer Muck angefressen

Schapdetten

Beim Aufstiegsaspiranten Wacker Mecklenbeck kann man schon mal verlieren, keine Frage. Die Art und Weise der klaren Niederlage von Fortuna Schapdetten stieß Trainer Muck jedoch sauer auf.

-chrb-

War sauer: Fortuna-Trainer Christopher Muck. Foto: Johannes Oetz

„Das war eine absolut verdiente Niederlage, auch in der Höhe“, kommentierte Trainer Christopher Muck die 0:4 (0:3)-Niederlage von A-Ligist Fortuna Schapdetten am Sonntagnachmittag beim Aufstiegsaspiranten Wacker Mecklenbeck. „Mecklenbeck hat sehr einfach und sehr schlau gespielt.“ Weit weniger angetan war der Fortuna-Coach vom Auftritt seiner eigenen Mannschaft. „Die defensive Grundordnung und die Kommunikation haben total gefehlt. Ich habe das in der Pause noch angesprochen, und auch danach hat es nicht funktioniert.“ Zudem habe er den Eindruck gehabt, dass der eine oder andere Spieler zuvor eine wohl eher kurze Nacht gehabt habe, so Muck: „Und das ist etwas, was man sich vor einem Spiel gegen Mecklenbeck absolut nicht leisten kann.“ Nach dem Remis am vorvergangenen Sonntag gegen die SG Selm warten die Schapdettener damit noch auf den ersten Saisonsieg. Mit dem könnte es nun frühestens am kommenden Sonntag etwas werden. Dann kommt der BSV Roxel 2 an den Detterbach.

Startseite
ANZEIGE