Fußball: Auslosung zum Kreispokal

Alle müssen auswärts ran

Kreis Coesfeld

Die erste und die zweite Runde des Kreispokals ist ausgelost worden. Für die heimischen Teams heißt das, in die Ferne zu müssen.

Frank Vogel

Als „Glücksfeen“ fungierten bei der Auslosung für den Kreispokal Lionel und Tamino, die Söhne des Schiedsrichter-Vorsitzenden Paulo Goncalves. Foto: Sascha Keirat

Der Kreispokalwettbewerb der alten Saison ist noch nicht abgeschlossen, da wirft der der neuen bereits seine Schatten voraus: Ohne Vereinsvertreter nahmen Mitglieder des Kreisfußballausschusses am Montag in Coesfeld die Auslosung für die erste Runde des Kreispokals 2020/21 vor. Als „Glücksfeen“ fungierten dabei Lionel und Tamino, die Söhne des Schiedsrichter-Vorsitzenden Paulo Goncalves aus Stadtlohn.

Weil Oberliga-Aufsteiger SpVgg Vreden in der Hinserie terminlich stark eingespannt sein wird, billigte der Kreisfußballausschuss den Vredenern als einzigem Team ein Freilos für die erste Runde zu. Die findet am 24. September (Donnerstag) statt. Und da müssen die Vredener schon in der Liga ran. Sie treffen dann in der zweiten Runde (22. Oktober) auf den Sieger der Partie SV Eggerode gegen SuS Legden.

Neben dieser Begegnung stehen 26 weitere in der ersten Runde an. Pokalspielleiter Willy Westphal verlas die Vereinsnamen, die seine beiden jungen Assistenten aus dem Lostopf zogen.

Alle drei heimischen Teams müssen auswärts ran: GW Nottuln ist bei der DJK Rödder zu Gast. Der Sieger aus dieser Partie spielt in der zweiten Runde, die am 22. Oktober ausgetragen wird, gegen den Gewinner aus dem Spiel Asbeck gegen Almsick. BW Lavesum erwartet in Runde eins Arminia Appelhülsen, der Sieger aus dieser Partie bekommt ein Freilos. Borussia Darup muss in der ersten Runde zum TSV Ahaus, der Sieger aus dieser Begegnung bekommt es in Runde zwei entweder mit dem FC Epe oder dem SV Gescher zu tun.

1. Runde (24. September)

SV Eggerode - SuS Legden

Oldenburg - Lüdinghausen

Wessum - GW Hausdülmen

RW Nienborg - TuS Wüllen

DJK Rödder - GW Nottuln

FC Ottenstein - VfB Alstätte

Vorwärts Lette - SuS Olfen

Schöppingen - SG Coesfeld

SC Ahle - Vorwärts Epe

Hiddingsel - Fortuna Gronau

d’Izlo Gronau - Ellewick

Lavesum - Appelhülsen

TSV Ahaus - Borussia Darup

SG Gronau - FC Oeding

GW Lünten - SV Heek

Rorup - SuS Stadtlohn

SW Beerlage - Adler Buldern

Seppenrade - FC Vreden

FC Epe - SV Gescher

TuRo Darfeld - SW Holtwick

SF Graes - VfL Billerbeck

SC Südlohn - DJK Stadtlohn

Osterwick - Eintracht Ahaus

Hochmoor - DJK Coesfeld

Germania Asbeck - Almsick

DJK Dülmen - SF Merfeld

SF Ammeloe - TSG Dülmen

Freilos - SpVgg Vreden

2. Runde (22. Oktober)

Sieger Rödder/Nottuln – Sieger Asbeck/Almsick

Sieger TSV Ahaus/Darup - Sieger FC Epe/Gescher

Freilos für den Sieger der Partie Lavesum/Appelhülsen

Startseite