1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Appelhülsen hat eine Bundeschampionesse

  8. >

Reiten: Coralie Zumbansen gewinnt Bundesnachwuchschampionat

Appelhülsen hat eine Bundeschampionesse

Appelhülsen

Coralie Zumbansen, Nachwuchsreiterin des RV Appelhülsen, feierte jetzt in Darmstadt-Kranichstein einen großen Erfolg. Mit ihrem Pony Amicelli gewann sie das Bundesnachwuchschampionat der Ponydressurreiter.

Von Johannes Oetz

Ein Erfolgsduo: Coralie „Coco“ Zumbansen mit ihrem Pony Amicelli. Foto: RV Appelhülsen

„Damit hatte wirklich keiner gerechnet. Das war ja ihr erster Start auf Bundesebene“, erklärte Nicole Zumbansen. Ihre Tochter Coralie, die für den RV Appelhülsen an den Start geht, gewann jetzt das Bundesnachwuchschampionat der Ponydressurreiter in Darmstadt-Kranichstein souverän mit ihrem Pony Amicelli.

Beide sind noch echte Nachwuchsstars, denn Coralie ist zwölf und Amicelli erst sechs Jahre alt. Die Leistungskurve der Coesfelderin, die auch im Vierkampf erfolgreich ist und alle nur „Coco“ rufen, zeigte zuletzt deutlich nach oben. Im vergangenen Jahr konnte sie das westfälische Nachwuchschampionat der Ponydressurreiter für sich entscheiden und war dieses Jahr auch im Finale des Bundeschampionats der sechsjährigen Dressurponys mit Amicelli dabei.

Bereits in der ersten Wertungsprüfung des Bundesnachwuchschampionats, einer Dressurreiterprüfung der Klasse L, legte das Paar mit der Wertnote 8,5 die Latte sehr hoch und konnte diese für sich entscheiden. Am folgenden Tag musste das RVA-Duo dann in einer weiteren Dressurreiterprüfung der Klasse L als erstes von 17 Paaren in das Viereck. Das sollte für die junge Amazone indes kein Nachteil sein. Die Vorstellung wurde von den Richtern mit der Wertnote 8,7 bewertet. Sie attestierten der Reiterin einen feinen Reitstil und einen gestreckten Sitz mit ruhiger Schenkellage. Damit war dem Appelhülsener Paar der Sieg in der zweiten Wertungsprüfung und der Titel der Bundesnachwuchschampionesse der Ponydressurreiter sicher.

Als Glücksbringerin erwies sich Cocos beste Freundin Lynn, die extra am frühen Sonntagmorgen aus Münster nach Darmstadt gereist war. Außerdem wurde Coralie neben ihren Eltern noch von Ninya Wingender, der Tochter ihrer Trainerin Catrin Wingender vom Silverthof, unterstützt. Als guter Schachzug erwies sich zudem, dass das Pony erst am Samstag nach Darmstadt gebracht worden war. Dadurch wirkte das junge Pony auch in der zweiten Prüfung am Sonntag noch sehr frisch.

Die Nominierung zum Bundesnachwuchschampionat erfolgte im Rahmen eines Auswahllehrgangs in Warendorf, zu dem die 30 besten Ponyreiterinnen aus dem ganzen Bundesgebiet eingeladen worden waren. Vor den Augen von Bundestrainerin Caroline Roost und ihrer Vorgängerin Cornelia Endres mussten die Paare eine Trainingseinheit und zwei Dressuraufgaben auf L-Niveau absolvieren. Die Nominierung der 20 Finalpaare erfolgte dann Mitte Oktober.

Startseite
ANZEIGE