1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Appelhülsener Dressurtage rufen

  8. >

Reiten: 24. Dressurtage

Appelhülsener Dressurtage rufen

Appelhülsen

Die örtlichen Behörden haben Anfang der Woche unter strengen Auflagen grünes Licht gegeben: Die 24. Auflage der Appelhülsener Dressurtage darf stattfinden.

Geht im Landesfinale des FAB-Cups an den Start: Judith Fimpeler auf Diamond Dream. Foto: RV Appelhülsen

Die örtlichen Behörden haben Anfang der Woche unter strengen Auflagen grünes Licht gegeben: Die 24. Auflage der Appelhülsener Dressurtage darf stattfinden. Allerdings mit geändertem Zeitplan, wie der 1. Vorsitzende Christoph Bonmann bemerkt: So werden am Samstag ab 9 Uhr ausschließlich Dressurprüfungen abgehalten. Unter anderem wird wieder das Landesfinale des FAB-Cups (Dressurserie auf S*-Niveau für Amateurreiter) ausgetragen. Hierfür konnte sich die Appelhülsenerin Judith Fimpeler mit ihrem Pferd Diamond Dream qualifizieren. Die beiden Springprüfungen der Klassen A und L wurden auf den Sonntagvormittag verlegt, damit auch die Außenplätze zur Vorbereitung genutzt werden können. Ab 12 Uhr zeigen dann die jüngsten Nachwuchsreiter in einer Führzügelklasse ihr Können. Im Anschluss wird wieder um den Junior Cup der Turniergemeinschaft Baumberge geritten. Highlight am Sonntag ist dann der Kurz-Grand-Prix ab 15 Uhr, für den sich 22 Starter angemeldet haben. Die jungen Pferde werden ausschließlich am Freitag im Viereck präsentiert. „Wir freuen uns, dass wieder viele bekannte Reiter aus dem Dressurlager unser Turnier angenommen haben,“ so Pressesprecherin Dagmar Schürmann. Neben den Lokalmatadoren Claire-Louise Averkorn und Marcus Hermes sind auch Michael Klimke, Annabelle Balkenhol, Jill Marielle Becks, Sabrina Geßmann und Kira Laura Soddemann dabei. Das Turnier findet unter 2G-Regeln statt. Weitere Informationen im Internet unter:

Startseite
ANZEIGE