1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Arminia chancenlos gegen Turo Darfeld

  8. >

Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld

Arminia chancenlos gegen Turo Darfeld

Appelhülsen

Turo Darfeld war an diesem Tag eine Nummer zu groß für Arminia Appelhülsen. Der Aufsteiger verlor mit 1:5.

-chrb-

Der Treffer von Fabian Beisenbusch (l.) war an diesem Tag zu wenig. Foto: Johannes Oetz

„Das war die erste wirklich verdiente Saisonniederlage, auch in dieser Höhe“, kommentierte Trainer Marcus Thies die 1:5 (0:3)-Heimpleite von Arminia Appelhülsen am Sonntagnachmittag gegen Turo Darfeld.

Die ersten 20 Minuten seien noch okay gewesen, so der Arminen-Coach. Doch dann wurde Turo immer dominanter – und bewies Effizienz. Simon Lovermann (25.), Diego Rego (34.) und Florian Feitscher (44.) brachten die Gäste bis zum Halbzeitpfiff mit drei Toren in Front. Schon zur Pause waren Punkte für die Appelhülsener in weite Ferne gerückt.

In der 62. Minute sah die Thies-Elf dann doch wieder ein wenig Licht am Ende des Tunnels. Bei einem Angriff auf das Darfelder Tor wurde Marvin Gerson von einem Gegenspieler gelegt. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm – zum Glück für die Gastgeber, denn nun kam Fabian Beisenbusch an den Ball, der das Leder aus zwölf Metern ins Netz schoss – nur noch 1:3.

Doch die Hoffnung lebte nur kurz bei den Gastgebern. Die Arminia öffnete nun ihre Abwehr, um vorne zu besseren Torchancen zu kommen und vielleicht doch noch wenigstens einen Punkt zu Hause zu behalten. Das nutzten die Darfelder – nur fünf Minuten nach dem Beisenbusch-Treffer erhöhte Feitscher auf der Gegenseite auf 4:1 für Darfeld. Damit war die Messe gelesen, das fünfte Tor, das Rego vier Minuten vor Ende der regulären Spielzeit nachlegte, war nur noch für die Statistik.

Startseite