1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Busacker verdrängt noch Lördemann

  8. >

Reiten: Der Junior-Cup der TG Baumberge ist entschieden

Busacker verdrängt noch Lördemann

Appelhülsen

Mit einem schönen Finale ging der Junior-Cup der Turniergemeinschaft Baumberge am Sonntag zu Ende. Die Zuschauer sahen dabei neun Teilnehmerinnen und einen Teilnehmer, die schon auf einem hervorragenden Niveau ritten.

Von Johannes Oetz

Der RV Bösensell kann stolz auf seine Nachwuchsarbeit sein: Vier Finalisten gehören nämlich dem RVB an. Darüber freuten sich auch der 1. Vorsitzende des RV Bösensell Bernd Ahlbrand und seine Frau Doris, die gleichzeitig Hauptsponsoren dieser Reitserie sind. Foto: RV Bösensell

Abgerechnet wird erst ganz zum Schluss: Auf Rang drei liegend war Philippa Busacker vom RV Roxel mit Mustang GT nach sechs Qualifikationsturnieren ins Finale des Junior-Cups der Turniergemeinschaft (TG) Baumberge gegangen. Dort zeigte die Tochter von Olympiasiegerin Ingrid Klimke schließlich hervorragende Leistungen im Viereck und im Stangenwald, die ihr nicht nur im Finale, sondern auch in der Gesamtwertung Gold bescherten. Die vor dem letzten Wettkampftag in Führung liegende Nanne Joanna Lödemann rutschte daher mit Night Girl auf Rang zwei in der Gesamtwertung ab. Die junge Amazone des RV Appelhülsen wurde im Finale Vierte. Bronze in der Gesamtwertung ging an die Bösensellerin Lisa Schulze Zumkley, der es als einziger Teilnehmerin gelungen war, sich mit zwei Pferden für den abschließenden Prüfungstag zu qualifizieren. Mit Looping wurde sie Dritte, mit Dagalier Fünfte. Im Finale war Lisa Schulze Zumkley hinter ihrer Vereinskollegin Helena Kuhlmann mit Wolfskin auf Dagalier Dritte geworden.

Ohnehin: Der RV Bösensell bewies bei den abschließenden Prüfungen im Rahmen der 24. Appelhülsener Dressurtage, dass er in letzter Zeit im Nachwuchsbereich nicht viel falsch macht. Vier der zehn Finalisten, die fünf Pferde präsentierten, gehörten dem Verein vom Helmerbach an.

Lisa Schulze Zumkley und Dagalier zeigten im Finale mit der Wertnote 8,5 auch die beste Dressurleistung des Tages, Helena Kuhlmann mit Wolfsskin mit der gleichen Traumnote die beste Springleistung unter den talentierten Nachwuchsreitern. Am ausgeglichensten agierte aber – ganz ihre Mutter – Philippa Busacker, die in der Dressur und im Springen mit den Wertnoten 8,4 und 8,3 jeweils Zweite wurde.

Bei der anschließenden Siegerehrung lobte Bernd Ahlbrand, Sponsor dieser Prüfung, die Leistungen der neun Teilnehmerinnen und von Jacob Gäher. Der Roxeler war der einzige Junge im Starterfeld. „Acht Achter-Noten in den heutigen Finalprüfungen ist wirklich ein super Ergebnis. Ihr könnt stolz auf euch sein“, so Bernd Ahlbrand, der den Kindern noch zwei Ratschläge mit auf den Weg gab: „Seid immer gut zu euren Ponys und nett zu euren Reitkollegen!

Endstand des Junior-Cups:

1. Philippa Busacker mit Mustang GT (Roxel), 2. Nanne Joana Lördemann mit Night Girl (Appelhülsen), 3. Lisa Schulze Zumkley mit Looping (Bösensell), 4. Helena Kuhlmann mit Wolfskin (Bösensell), 5. Lisa Schulze Zumkley mit Dagalier (Bösensell), 6. Lou Juline Kleinwechter mit Wirthsmühle Fawn (Bösensell), 7. Malin Spielbrink mit Adelsprinzessin (Darup-Nottuln), 8. Greta Rönnebäumer mit Mo Joe (Bösensell), 9. Matilda Frieling mit Franziska (Havixbeck-Hohenholte), 10. Jakob Gäher mit Weper (Roxel).

Startseite
ANZEIGE