1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Die Stunde der Wahrheit für die SG Coesfeld/Nottuln

  8. >

Faustball: 2. Bundesliga

Die Stunde der Wahrheit für die SG Coesfeld/Nottuln

Nottuln

Am Samstag genießen die Faustballer der SG Coesfeld/Nottuln in Nottuln Heimrecht. Zwei Siege wären enorm wichtig.

Auf seine Leistung wird es am Samstag entscheidend ankommen: Jonas Menzel kommt mit seiner neuen Rolle als Hauptangreifer immer besser zurecht und möchte die Siegesserie der SG vor eigenem Publikum möglichst auf fünf Spiele ausbauen. Foto: Johannes Oetz

Mit zwei überraschenden Auswärtserfolgen direkt vor der Weihnachtspause hatten die Zweitliga-Faustballer der SG Coesfeld/Nottuln wieder Anschluss an das Tabellenmittelfeld gefunden und ihre Ausgangslage im Abstiegskampf deutlich verbessert. Doch was diese beiden Siege wirklich wert sind, wird sich erst an diesem Samstag zeigen, wenn die SG zu ihrem letzten Heimspieltag in Nottuln antritt. Gespielt wird ab 15 Uhr in der Sporthalle am Wellenfreibad.

Die Gegner kommen aus Wolfsburg (MTV Vorsfelde) und Lüneburg (TSV Bardowick) und stehen derzeit auf den Plätzen drei und vier der Zweitligatabelle – und damit deutlich weiter oben als die SG. Dennoch ist mindestens ein Sieg für das Heimteam im Abstiegskampf absolute Pflicht. Besser wären gleich zwei Erfolge gegen die starken, aber nicht unschlagbaren Gegner, denn sonst müsste die Truppe mit Spielern aus Nottuln und Coesfeld am darauffolgenden Abschlussspieltag auswärts beim überragenden Tabellenführer TK Hannover punkten.

Die heimischen Faustballer sind hochmotiviert. Die kleine Serie von drei 3:0-Siegen in Folge hat dem Selbstbewusstsein zudem einen deutlichen Schub gegeben. SG-Trainer Thomas Langer kann auf alle Spieler zurückgreifen, die sich zuletzt so stark präsentiert haben. Es ist damit alles angerichtet für spannenden Zweitligafaustball. Jetzt hofft die SG nur noch auf große Zuschauerunterstützung und zwei wichtige Siege.

Startseite