1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Ehemaliger Bundestrainer kommt nach Appelhülsen

  8. >

Tischtennis: Besonderes Training

Ehemaliger Bundestrainer kommt nach Appelhülsen

Appelhülsen

Auf ein ganz besonderes Training können sich die Tischtennis-Spieler von Arminia Appelhülsen freuen, denn im Februar wird ein sehr erfahrener Coach nach Appelhülsen kommen.

Von Johannes Oetz

Im Januar 2000 gibt Deutschlands Tischtennis-Bundestrainer Martin Adomeit (Mitte) den Spitzenspielerinnen Nicole Struse (li.) und Elke Schall wichtige Tipps mit an die Platte. Bald kommt der Fachmann nach Appelhülsen. Foto: Imago/Team 2

Die Vorfreude bei den Spielerinnen und Spielern der Tischtennisabteilung von Arminia Appelhülsen ist riesig, denn schließlich ist der Trainer, der am 11. Februar (Samstag) in die Appelhülsener Grundschulhalle kommen wird, ein ganz besonderer: Martin Adomeit. „Das ist der ehemalige Bundestrainer der Damen“, erzählt Jan-Bernd Frie.

Dem Einsatz des Spielers und Jugendtrainers der Arminia ist es zu verdanken, dass dieser besondere Coach von 9.30 bis 12.30 Uhr mit Rat und Tat den SVA-Akteuren zur Seite stehen wird. Zunächst sind die Minis an der Reihe, anschließend alle Mannschaftsspieler ab zwölf Jahren.

Dabei kannte Frie den „Trainer des Jahres 1998“ anfangs gar nicht. „Ich hatte mir im Internet Trainingspläne angeschaut, unter vielen stand Adomeit als Autor mit seiner Telefonnummer. Da wurde ich neugierig, habe ihm anschließend eine Freundschaftsanfrage auf Facebook geschickt und später mit ihm telefoniert“, berichtet der 41 Jahre alte Nottulner, wie der Kontakt zustande kam.

„Wir haben uns überlegt, dass wir unseren Nachwuchsspielern in Zukunft einmal im Jahr etwas ganz besonderes anbieten wollen“ so Jan-Bernd Frie weiter. Er könne sich zum Beispiel auch einen Schaukampf in Appelhülsen mit einem Profi vorstellen.

Für die drei C-Lizenz- und zwei D-Lizenz-Trainer sei der Vormittag mit dem ehemaligen Bundestrainer im Februar ebenfalls sehr wertvoll. Zwar seien die Jugendlichen und Minis durch die Bank begeistert vom abwechslungsreichen Training ihrer Übungsleiter, doch könne man sich bei den Athletik- und Koordinationsübungen des international anerkannten Fachmanns sicherlich noch einiges abschauen, so Frie, der selbst im August die B-Lizenz erwerben möchte.

Übrigens: In dieser Saison haben die Arminen zwei Herrenmannschaften, drei Jugendteams und zwei U11-Mannschaften gemeldet. Wer Lust auf Tischtennis hat, kann sich in der Geschäftsstelle der Arminia immer melden – oder sich spätestens am 11. Februar die Tischtennisspieler live ansehen, wenn sie mit dem ehemaligen Bundestrainer in der Appelhülsener Sporthalle trainieren.

Startseite