1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Erste Quali für Luisa Arning von GW Nottuln

  8. >

Trampolin: Westfälische Meisterschaften

Erste Quali für Luisa Arning von GW Nottuln

Nottuln

Luisa Arning überzeugte bei den Westfälischen Landesmeisterschaften am Doppel-Mini-Trampolin. Kjell Böttcher wiederum war nicht hundertprozentig glücklich.

wn

Erfolgreiches Trio von GW Nottuln: Felix Elstermeier, Luisa Arning und Kjell Böttcher. Foto: GW Nottuln

Drei Aktive von GW Nottuln nahmen jetzt in Münster an den Westfälischen Landesmeisterschaften am Doppel-Mini-Trampolin teil. Neben den bereits qualifizierten Manuel Alberding und Felix Elstermeier mussten Kjell Böttcher und Luisa Arning noch ihre Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Hamburg sichern.

Dies gelang der elf Jahre alten Luisa zum ersten Mal. „Sie durfte dieses Jahr erstmals teilnehmen, weil sie vorher noch zu jung war“, erläuterte Trainerin Maike Esplör. „Für mich zählte die Platzierung nicht, sondern nur die Quali, weil ich unbedingt nach Hamburg wollte“, erzählte Luisa Arning. Ganz fokussiert ging sie in den Wettkampf und turnte souverän vier Durchgänge. In der Endabrechnung wurde sie Vierte und darf damit an der DM teilnehmen.

Für Felix Elstermeier stellten die Westfälischen einen Test für die Deutschen dar. Mit der Vorstellung war er selbst am meisten unzufrieden, denn es gelang ihm nicht, einen der Durchgänge durchzuturnen. Damit verfehlte er gleichzeitig das Finale. „Das war sehr ärgerlich für Felix. Allerdings ist es besser, dass es jetzt passiert ist und nicht im März in Hamburg“, tröstete Maike Esplör ihren Schützling.

Vereinskamerad Kjell Böttcher machte es bei seinem Wettkampf sehr spannend. Er riskierte viel und turnte Sprünge, die er im Training bisher nur selten stehen konnte. „Ich finde es bemerkenswert, mit welch großem Willen und Mut Kjell aufwartete. Er wurde auch mit fast allen Durchgängen dafür belohnt. Leider haben die Kampfrichter im letzten Durchgang eine andere Position gesehen und gaben ihm weniger Schwierigkeit. Damit hat er die Qualifikation verpasst“, berichtete Maike Esplör. Trotzdem konnte er sich mit einem guten Wettkampf den ersten Platz sichern. Kjell wird nun Ende Februar zu einem Wettkampf nach Viersen fahren und versuchen, dort die Quali zu schaffen.

Startseite