1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Fleige von GW Nottuln 2 bringt Gast zum Verstummen

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Fleige von GW Nottuln 2 bringt Gast zum Verstummen

Nottuln

Jannik Fleige, Fußball-Torhüter von GW Nottuln 2, machte am Sonntag beim Heimsieg gegen Westfalia Osterwick nicht nur durch eine gute Leistung auf sich aufmerksam. Der junge Schnapper brach auch eine Lanze für alle Schiedsrichter.

Johannes Oetz

Sehr couragiert: Jannik Fleige. Foto: Johannes Oetz

Irgendwann Mitte der zweiten Halbzeit hatte Jannik Fleige genug gehört. Als sich der Ball wieder einmal in der Osterwicker Spielhälfte befand, wandte sich der junge Torhüter von GW Nottuln 2 einem Zuschauer zu. „Jetzt seien Sie doch endlich einmal ruhig. Hören Sie auf, ständig den Schiedsrichter zu beleidigen. Wegen Leuten wie Ihnen haben wir bald keine Schiedsrichter mehr“, ereiferte sich Fleige in lautem und unmissverständlichem Ton.

Der Zuschauer, ob seiner vorangegangenen Ausführungen eindeutig dem Gäste-Anhang zuzuordnen, ließ das nicht auf sich sitzen: „Ich habe ihn doch gar nicht beleidigt!“ Beim nächsten Foulspiel eines Osterwickers kommentierte der Zuschauer erneut abfällig die Entscheidung des Unparteiischen – dieses Mal allerdings wesentlich leiser. Um anschließend ganz zu verstummen.

Jannik Fleige konnte sich damit nach der A-Liga-Partie auf die Fahnen schreiben, beim 4:1-Sieg nicht nur wie schon Jan Walter in den ersten 45 Minuten bockstark gehalten zu haben, sondern auch einen Dauer-Nörgler zum Schweigen gebracht zu haben. Zur Nachahmung dringend empfohlen!

Startseite
ANZEIGE