1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Fortuna Schapdetten besiegt eigene Reserve 3:0

  8. >

Fußball: Spieler verletzt sich im Testspiel

Fortuna Schapdetten besiegt eigene Reserve 3:0

Schapdetten

So etwas kann im Sport leider passieren. Das gelungene Testspiel zwischen Fortuna Schapdetten und der eigenen Zweitvertretung war fast vorüber, als sich ein Spieler der zweiten Mannschaft übel am Knie verletzte und die Teams die Partie abbrachen.

Justin Ziepke (l. Fortuna 1) enteilt hier Frederik Hanses, der mit einer Grätsche versucht, das Leder noch zu erwischen. Foto: Johannes Oetz

Saublödes Ende für ein ansonsten sehr schönes Spiel. Drei Minuten vor dem Abpfiff des Testspiels zwischen der ersten und zweiten Fußballmannschaft von Fortuna Schapdetten verletzte sich Tom Drewitz aus der Zweiten am Knie und musste mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht werden. Die beiden Teams brachen anschließend die Partie ab.

Zu diesem Zeitpunkt führte die Erste mit 3:0 (1:0). Besonders die aus der A-Jugend hochgezogenen Spieler hinterließen einen guten Eindruck. Das 1:0 besorgte Mats Lengers, der eine Flanke von Simon Stüper einnickte (31.). Es war Lengers erstes Seniorentor. Dieses Kunststück gelang anschließend auch Karlson Fleige. Er hatte nach einem Eckball aufgepasst und den Ball, den der Torhüter nicht festhalten konnte, gedankenschnell eingeschoben (75.). Für das letzte Tor des Spiels zeichnete schließlich Simon Stüper verantwortlich (77.).

„Die Verletzung ist natürlich ganz bitter. Wir wünschen Tom gute Besserung“, erklärte Schapdettens neuer Trainer Christopher Muck nach dem Abpfiff. Mit der Darbietung seiner Mannschaft zuvor war er sehr zufrieden: „Für das erste Spiel seit November haben es die Jungs wirklich gut gemacht. Wir hatten eine gute Kommunikation auf dem Platz. In der Vorwärtsbewegung hatten wir allerdings auch einige Fehlpässe, aber das ist in der momentanen Vorbereitungsphase völlig normal.“

Auch die Fortunen-Reserve hätte einen Treffer erzielen können: Daniel Schulze Detten hatte in der ersten Halbzeit allerdings Pech, dass sein Strafstoß von der Latte zurück ins Feld sprang.

Startseite