1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Fortuna Schapdetten: Überschaubares Niveau auf Asche

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Fortuna Schapdetten: Überschaubares Niveau auf Asche

Schapdetten

„Für uns war deutlich mehr möglich“, bilanzierte Thorsten Ehrensberger. Der Trainer von A-Ligist Fortuna Schapdetten sah eine 1:3-Niederlage seines Teams gegen Borussia Darup.

Marco Steinbrenner

Packende Zweikämpfe lieferten sich Schapdettens Joschka Niemann (l.) und der Daruper Benedikt Konermann. Foto: Marco Steinbrenner

„In den ersten zehn Minuten waren die Jungs gar nicht im Spiel“, berichtete Torsten Ehrensberger, Trainer der Kreisliga A-Fußballer von Fortuna Schapdetten, nach der 1:3 (0:1)-Testspielniederlage auf dem heimischen Ascheplatz gegen Borussia Darup aus der A-Liga Coesfeld. „Anschließend waren wir überlegen. Trotzdem war das Niveau der Begegnung insgesamt schlecht.“

Die Borussen gingen bereits in der siebten Minute durch Jonas Mölleney in Führung. Zwölf Minuten vor Schluss sorgte Julius Terbrack mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Der zur Halbzeit für Joschka Niemann eingewechselte Lars Speckmann verkürzte in der 85. Minute auf 1:2. Vorausgegangen war eine gekonnte Einzelleistung von Sven Lengers über die linke Seite. Im direkten Gegenzug stellte der Daruper Tim Wewering mit seinem Treffer den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her.

„Für uns war deutlich mehr möglich“, bilanzierte Ehrensberger und spielte damit auf einige nicht genutzte Torchancen an. Ulrich Jehn sorgte über die rechte Seite immer wieder für Gefahr, offenbarte jedoch Schwächen im Abschluss. Pech hatte zudem Manuel Heumann mit einem Pfostentreffer. Auch Chris Bendig vergab aus guter Position eine Möglichkeit.

Zwei Wochen vor dem ersten Punktspiel beim VfL Wolbeck II (1. März) absolvieren die Fortunen im Rahmen der Wintervorbereitung am nächsten Samstag (22. Februar) den vierten und letzten Test. Bereits um 11 Uhr steht dann das Nachbarschaftsduell bei Arminia Appelhülsen auf dem Programm.

Startseite