1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. Frisches Blut für Fortuna Schapdetten

  8. >

Fußball: Kreisliga A

Frisches Blut für Fortuna Schapdetten

Schapdetten

Ein neuer Trainer, ein neuer Co-Trainer, ein Torwarttrainer und sechs Neuzugänge: A-Ligist Fortuna Schapdetten hat in der Fußballsaison 2021/22 ein neues Gesicht.

Von Iris Bergmann

Neuzugänge der Fortunen (v.l.): Torwarttrainer Matthias Stüper, Lukas König, Mats Lengers, Lukas Kügler, Simon Stüper, Karlson Fleige und Trainer Christopher Muck. Foto: Iris Bergmann

Christopher Muck kam in einer neuen Rolle: Der Routinier bat am Samstag zum ersten Training des A-Ligisten Fortuna Schapdetten. Wie berichtet, löst der bisherige Kapitän in der neuen Saison Thorsten Ehrensberger als Coach ab. Doch personell hat sich bei der Fortuna nach der annullierten Spielzeit 2020/21 noch mehr getan, denn sechs Neuzugängen stehen zwei Abgänge gegenüber.

Am Samstag hatte Muck sogleich einen ganzen Trainingstag angesetzt. Mit dabei waren auch die Neuzugänge. Vier der fünf Spieler sind Fortunen-Eigengewächse: Karlson Fleige, Mats Lengers, Simon Stüper und Torwart Lukas König rückten aus der Jugend auf. Reaktiviert wurde außerdem David Klaas, der nach einer längeren Pause wieder zur Gruppe dazustößt. Ein externer Neuzugang wurde außerdem vorgestellt: Lukas Kügler. Der Münsteraner hat in seiner Jugend beim SC Münster 08 gekickt, bevor er eine dreijährige Pause einlegte. Nun verstärkt er die Baumberge-Kicker.

Schapdetten verlassen hat hingegen Simon Eigen, der den B-Ligisten Arminia Appelhülsen verstärken wird. Jonathan Scheuer wechselt zudem nach einem Jahr bei der Fortuna wieder zurück zu seinem Heimatverein Wacker Mecklenbeck. Nicht mehr regelmäßig einsatzbereit sind Sebastian Riedmiller und Hendrik Schröder. Beide sind mit dem Studium in anderen Städten voll ausgelastet, „stehen aber auf Stand-by, wenn es nötig ist“, erklärte Muck.

Co-Trainer Patrick Heumann bleibt als Spieler im Kader. Und auch Christopher Muck wird das eine oder andere Mal von der Linie ins Spielfeld wechseln. „Bevor ich einen Stürmer in die Abwehr stellen muss, spiele ich dann doch lieber selbst“, sagte der Coach lachend. Aus diesem Grund sind die Schapdettener noch auf der Suche nach einem weiteren Co-Trainer. Als Torwarttrainer steht ab sofort ein Fortunen-Urgestein zur Verfügung: Matthias Stüper übernimmt das Training der Keeper: „Da habe ich richtig Lust drauf."

Zum Leistungsstand der neuen Spieler vermochte Muck nach dem Trainingstag noch nicht viel sagen, aber: „Kügler ist vom Typ her ein top Sänger“, erzählte er mit einem Augenzwinkern. Neuzugänge müssten nämlich traditionell ein Liedchen trällern. „Und Lukas ist von der Jury hervorragend bewertet worden.“ Doch dann schaltete Muck um: „Im Ernst: Kügler ist ein guter Neuzugang, der Chancen auf einen Stammplatz hat“.

Was die Torwartfrage betreffe, so habe Nils Appelhans natürlich einen Erfahrungsvorsprung auf Youngster Lukas König. „Nach der heutigen Einheit kann ich jedoch nur berichten, dass beide sehr ehrgeizig sind und sich keiner ausruhen kann“, sagte Muck.

Startseite
ANZEIGE