1. www.wn.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Nottuln
  6. >
  7. GW Nottuln 2 mit Langweiler in Buldern

  8. >

Fußball: Kreisliga A

GW Nottuln 2 mit Langweiler in Buldern

Nottuln

Das Resultat sprach eine eindeutige Sprache. Mit 0:0 endete die Partie zwischen der Zweitvertretung von GW Nottuln und Adler Buldern.

Theresa van den Berg

Trieb seine Mannschaft an und ließ eine gute Chance gegen seinen Ex-Club aus: Aaron Schölling. Foto: Johannes Oetz

„Das Spiel war ähnlich langweilig wie das Ergebnis“, redete Nottulns Trainer Mario Popp nicht lange drum herum. Viel mehr als Kampf, geprägt von vielen Ungenauigkeiten, bekamen die Zuschauer auf dem tiefen Rasen in Buldern nicht geboten.

Das gesetzte Ziel erreichten die Nottulner dennoch. „Nach den sieben Gegentreffern aus den ersten drei Spielen wollten wir heute zu Null spielen“, legte Popp den Fokus vor allem auf die Defensive. Nach vorne gelang beiden Mannschaften dafür wenig. Während die Gastgeber über die gesamten 90 Minuten zu keiner nennenswerten Möglichkeit kamen, versuchten es die Grün-Weißen durch Aaron Schölling (35.) und kurze Zeit später durch Henning Klaus aus der Distanz. Vergebens. „Vorne hat uns heute die Durchschlagskraft und auch das Glück gefehlt“, ärgerte sich der Trainer vor allem über eine Situation kurz vor Schluss. Nach einer Ecke drückte Jan Ehm den Ball über die Linie, doch der Treffer zählte nicht. „Der Schiedsrichter meinte, Jan hätte den Ball zuvor mit der Hand berührt. Er sagt nein, aber es ist, wie es ist.“

Startseite
ANZEIGE